Business: Western Digital kauft SanDisk für 19 Milliarden Dollar

Das ging schnell: Erst in der vergangenen Woche wurde berichtet, dass SanDisk Optionen prüfe, sich von einem anderen Unternehmen kaufen zu lassen.

In einer gemeinsamen Presseerklärung verkünden SanDisk und Western Digital nun die von den Vorständen beider Konzerne beschlossene Übernahme.

Abhängig ist die Art der Bezahlung davon, ob die geplante Veräußerung von 15 Prozent des Unternehmens Western Digital an die Unisplendour Corporation Limited zum Zeitpunkt der Übernahme bereits abgeschlossen ist oder nicht.

Ist dies der Fall, soll WD 85,10 US-Dollar und 0,0178 Aktien pro SanDisk-Aktie zahlen, ansonsten 67,50 Dollar und 0,2387 Anteilsscheine. Der Preis für die Übernahme liegt bei jeweils rund 19 Milliarden US-Dollar.

Durch den Kauf kann Western Digital sein Portfolio erheblich erweitern, denn der Hersteller ist bisher nur im Bereich der klassischen Magnetfestplatten stark, nicht jedoch bei den Flash-Laufwerke.

Das aktuell bestehende Joint-Venture zwischen Toshiba und SanDisk soll auch unter neuer Flagge fortgeführt werden - SanDisk produzierte den Flash-Speicher für seine Produkte nämlich nicht selbst.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar