Western Digital: 2,5"-HDDs nun mit 6 Gb/s schnellem SATA3

Western Digital frischt seine Festplatten der Blue-Serie im 2,5"-Format auf und verpasst ihnen dabei auch ein schnelleres Interface. Mit Einzug des dritten SATA-Standards liegt die Übertragungsgeschwindigkeit nun bei bis zu 6 Gb/s, was etwa 600 MB/s entspricht.

Dabei werden die Modelle WD10JPVX mit einer Speicherkapazität von 1 TB und WD7500BPVX, der 750-GB-Variante in einer Bauhöhe von 9,5 mm gefertigt, das 500-GB-Modell entfällt. Die Speicherlaufwerke WD5000LPVX (500 GB), WD3200LPVX (320 GB) und WD2500LPVX (250 GB) sind noch 7 mm hoch. Dabei lässt sich festhalten, dass sich der eigentliche Datendurchsatz bei den ersten beiden Modellen mit 144 MB/s, 138 MB/s nicht ändert.

Dafür sind die fünf Festplatten, die mit einer Geschwindigkeit von 5400 U/min drehen, schneller betriebsbereit: Die 1-TB-Festplatte benötigt nun 3 statt wie bisher 3,5 s, das 750-GB-Modell ist mit 3 s jetzt eine Sekunde schneller. Die 7-mm-Modelle sind nicht nur schneller startklar (bisher 3,5 s, nun 2,8 s), sondern hier erhöht sich auch der Datendurchsatz von 109 MB/s auf 147 MB/s.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Casi
    Es hat sich also deutlich mehr geändert als nur das Interface, sonst dürfte der Datendurchsatz nicht steigen.
    Zudem ist SATA3 für die genannten Geschwindigkeit auch gar nicht notwendig, wofür das Ganze also?
    0