WhatsApp: Support-Ende für BlackBerry und Symbian

Die Betriebssysteme von Google, Microsoft und Apple laufen inzwischen auf 99,5 Prozent aller verkauften Smartphones, im Jahr 2009 wurden über 70 Prozent der Mobilgeräte noch mit Blackberry OS oder Symbian ausgeliefert. Angesicht der inzwischen marginalen und stark sinkenden Verbreitung anderer Betriebssysteme wird WhatsApp ab Ende 2016 demnach den Support für mehrere Systeme einstellen.
 
Konkret betroffen sind die Betriebssysteme von BlackBerry (inklusive BlackBerry 10), Nokia S40, Nokia Symbian S60, Android 2.1 und 2.2 und Windows Phone 7.1. WhatsApp begründet den Schritt mit fehlenden Möglichkeiten der einzelnen Plattformen, welche für die zukünftige Entwicklung der App nötig seien.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar