Microsoft schließt Arbeiten an Windows 10 ab

Microsoft wird allem Anschein nach die Arbeiten an Windows 10 noch in dieser Woche abschließen, wie Informationen andeuten, die The Verge veröffentlicht hat.

Der daraus resultierende letzte Build soll nun doch als RTM-Version abgegeben werden - es dürfte der letzte sein. Denn künftig soll das Betriebssystem als Dienst wahrgenommen werden, der stetig aktualisiert wird. Die Entwicklung von jeweils in sich geschlossenen Windows-Versionen soll offenbar gänzlich der Vergangenheit angehören.

Eine wirkliche Überraschung ist die Nachricht indes nicht. Microsoft hatte zuletzt eine Vielzahl von Builds in kurzer Abfolge veröffentlicht. Aktuell ist die Softwareschmiede bei der Version 10162 angelangt, die sich nicht nur durch die Beseitigung der bekannten großen Bugs auszeichnet, sondern auch eine aufpolierte Oberfläche mitbringt, sodass davon ausgegangen werden kann, dass die Redmonder Windows 10 als "fertig" ansehen.

In den kommenden Wochen werden abschließende Tests durchgeführt, gegen Ende des Monats wird die RTM-Version ausgeliefert - was bedeuten würde, dass die Insider am 29. Juli vermutlich Windows 10 als RTM erhalten würden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren