Windows 10 kommt am 29. Juli für OEMs und Insider

Windows 10 wird zwar am 29. Juli erscheinen, doch das neue Betriebssystem wird zunächst nur einer begrenzten Anzahl von Nutzern zur Verfügung gestellt, wie die Softwareschmiede in einem Blog-Beitrag mitteilte.

Demnach werden zuerst die OEM-Partner bedient, an die die Auslieferung der finalen Version schon in Kürze beginnen soll, damit Geräte, auf denen derzeit noch Windows 8.1 installiert wird, zum offiziellen Startschuss mit Windows 10 angeboten werden können. Eine echte RTM-Version gibt es allerdings nicht.

Zum Termin selbst werden zunächst die rund fünf Millionen Teilnehmer des Windows-Insider-Programs - also die Beta-Tester - mit dem Update versorgt. In einem zweiten Schritt werden dann jene Nutzer bedient, die sich bereits vorab für ein Upgrade registriert haben. Ein genauer Zeitplan steht allerdings noch nicht fest, was auch daran liegt, dass nicht alle Nutzer auf die Aktualisierung zugreifen können. Die Verteilung soll in kleinen Schüben erfolgen, wobei der Upgrade-Prozess vom Hersteller beobachtend begleitet werden wird, um etwaige Fehler rechtzeitig zu erkennen.

Das für den Einsatz im Geschäftsbereich gedachte Windows 10 Pro wird ebenfalls am 29. Juli zur Verfügung gestellt. Auf das Volumenlizenzmodell, das künftig im Rahmen von Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education angeboten wird, kann ab dem 1. August zugegriffen werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • MaxTheCB
    Erst mal die Beta-Tester ran...wenn's dann halbwegs fehlerfei funktioniert denke ich an den Umstieg ;)
    0
  • Tri Trilaminator
    Ich denke das Windows10 nach vielen Jahren "Murks" RICHTIG gut wird selbst das jetzige Windows 8.1Pro läuft ja wirklich zufriedenstellend zumindest für Spiele. Zum richtigen arbeiten vertraue ich dann doch auf das gute alte Mac OS :-)
    0