Windows 10: Der erste gravierende Bug ist da

Wird die Liste der installierten Programme bzw. Apps größer als 512 Einträge, beginnt Windows 10 einige der Einträge zu vergessen; diese lassen sich dann nur noch direkt über den Explorer manuell aufrufen.

Wer den Fehler mittels eines sicheren Neustarts zu beheben versucht, richtet damit noch zusätzlichen Schaden an und verschlimmert die Lage nur noch. Hiervon ist also unbedingt abzuraten.

Wer Windows 10 schon installiert hat und den Fehler vermeiden will, kann nur versuchen, unterhalb der Grenze zu bleiben. Um zu sehen, wie viele Programme inzwischen installiert sind, kann mit der Powershell folgenden Befehl ausführen:

Get-StartApps | measure

Das behebt zwar nicht das Problem, aber vielleicht hält man es so mit etwas Vorsicht solange unterhalb der "magischen Grenze" aus, bis Microsoft ein Update herausbringt. Betroffene User nutzen als Interimslösung oft die Software Start10, die eigentlich das klassische Startmenü zurückbringen soll. Allerdings führt sie auch eigene Listen der installierten Programme, sodass sie nicht von diesem Fehler betroffen ist. Nach 30 Tagen wird das Programm allerdings kostenpflichtig und kostet dann knapp fünf US-Dollar.

Dass ein seit dem 23. Juli bekannter Fehler auf diese Weise auch in die finale Version von Windows 10 gelangen kann, ist nur möglich, weil Microsoft sich den lange zelebrierten Veröffentlichungstermin nicht von einem profanen Fehler vermiesen lassen wollte. Auch der etwa 500 Megabyte große Day-1-Patch nahm sich dieses Problems nicht an. Allerdings sind auch noch weitere Probleme bekannt, die erst noch behoben werden müssen. Leidtragende sind aber auf jeden Fall all jene User, die früh auf das neue Betriebssystem setzen.

Ein User im Microsoft-Forum behauptet, dass der Fehler zwischenzeitlich behoben worden sein soll. Allerdings wurde das noch nicht von dritter Seite bestätigt. Leider sind die Patch Notes einiger Windows-10-Patches sehr dürftig, sodass dies nicht verifiziert werden kann.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
27 Kommentare
    Dein Kommentar
  • zeromaster
    512^^ ich habe laut dem Counter da 138^^ Ich finde bei 512 sitzt das Problem vor dem PC ;-) 50 Player, 50 Optimiz0rz, 100 sozial media... 100 minigames, 100 zusätzliche Tools und ich hätte die Grenze erst knapp überschritten.
    2
  • ShieTar
    Naja, es gibt Programme die sich mehrmals eintragen. Microsoft Office installiert zum Beispiel jedes "Language Pack" als Programmpaket. Visual-C++ Runtimes hab ich auch fünfmal in der Programm-Liste, ...
    0
  • drno
    Und wozu dann die Preview? Nur um im Auftrag der NSA einen Haufen Menschen probe zu überwachen? Alles Banditen!
    0