Anmelden / Registrieren

Windows 8.1 als kostenloses Update für Windows 7?

Von , David Civera - Quelle: Tom's Hardware DE | B 38 kommentare

Microsoft sucht nach neuen Möglichkeiten um das ungeliebte Betriebssystem populärer zu machen

Die Begeisterung über Windows 8 bzw. 8.1 hält sich nach wie vor in Grenzen; Nutzer bleiben lieber bei Windows 7. Nun scheint Microsoft einen neuerlichen Anlauf vorzubereiten, um das Betriebssystem auf die Masse der Desktop-PC und Notebooks zu bekommen: Offenbar will die Softwareschmiede Windows 8.1 nicht länger verkaufen, sondern kostenlos weitergeben wie The Verge und ZDnet berichten.

Neben dem Betriebssystem werden auch die Bing-Dienste gratis weitergegeben - allerdings nicht ganz bedingungslos: Windows 8.1 soll als ein Update veteilt werden, das jedoch Windows 7 als grundlegende Version voraussetzt. Nutzer eines in die Jahre gekommenen Windows XP oder Windows Vista müssen, wenn sie umsteigen wollen, eine neue Windows-Version kaufen.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • mr-gnb , 3. März 2014 11:14
    ich werde es nicht mal geschenkt nehmen. es ist ja nicht mal diese ganze kachel optik, man kann das ja halbwegs umgehen, es ist diese doppelprogrammlauferei. ich öffne auf dem startscreen ein programm und habe es aber oft dort laufen nicht aber auf dem desktop, dort öffne ich das nochmals extra. die ganze unintuitive bedienung, mit kaum optischer hilfestellung.die bedingung von windows 8 hat mal jemand ganz gut mit dark souls verglichen, entweder du pakst es oder du gehst drauf. nä ... die zahlen der user sprechen für sich.

    nicht mal geschenkt, wie ich schon sagte. mmn. ist da ubuntus launcher noch einfacher in der bedienung und über den wurde ja auch ordentlich gelästert.
  • Tesetilaro , 3. März 2014 11:23
    darüber reden wir wenn win 8.2 wieder aussieht wie 7 :p 
  • catdeelay , 3. März 2014 11:34
    mr-gnb ... ich kann dieses Windows 8 gebashe nicht mehr hören. installier es und nutze es und du wirst merken es ist einfach besser. es bietet features die win 7 fehlen die ich mittlerweile liebe. und wenn du dich nur im desktop aufhälst wird dich die modern ui nicht im ansatz stören. auch das mit den doppelten programmen ist falsch. du kannst es machen, musst es aber nicht ... wuite easy. ich vermisse nur ein einziges feature ... aero glass
  • Alle 38 Kommentare anzeigen.
  • mr-gnb , 3. März 2014 11:51
    wer sagt dir bitte das ich windows 8 nicht ausgiebig benutzt habe? ich hatte es von anfang an, ab den ersten vorschau versionen in den händen (mitte 2012 war das denke ich) und habe viele stunden damit gearbeitet um zu sehen, ob das nur der innere bauer ist der das nicht will, wir haben nun 2014.ich habe 3 an laptops gebundene lizenzen rumliegen und gut ein dutzend freunde, die mich mehr als einmal gebeten haben ob auf dem neuen pc / laptop das mit windows 8 unbedingt sein muss. sie sind alle gewechselt.im arbeitsumfeld ist es ein running gag, immer mal wieder fake emails zu versenden, wo von der geschäftsführung mitgeteilt wird, das ab mitte des 14 auf win 8 migriert werden soll. auch nach monaten lacht man sich darüber schlapp.erzähl mir nicht was ich will, die user und firmen haben schon lange entschieden, das das gro 8 nicht benutzen will. wenn es dir gefällt, dann ist das schön für dich, erkläre aber anderen nicht ihre denke sei falsch, aufgrund deines geschmaks.
  • catdeelay , 3. März 2014 12:00
    ich habe es vermutet, da ein großteil es eben nicht ausgiebig testet und einfach nur rummault weil es ein wenig anders ist. ich liebe eben verallgemeinerungen.und dass ich da nicht ganz sachlich bleibe liegt schlicht daran dass ich es eben einfach nicht mehr hören kann.aber naja habe jetzt keine lust auf ein sinnloses geflame. nutz weiter win 7 und mecker weiter. viel spass dabei
  • mr-gnb , 3. März 2014 12:06
    was ich oben geschrieben habe, hast du aber schon gelesen und auch verstanden oder?
  • mr-gnb , 3. März 2014 12:09
    just sayn ... http://www.youtube.com/watch?v=v4boTbv9_nU
  • Cryzuz , 3. März 2014 12:28
    Ihr redet davon das Windows 8.1 so schlecht sei ohne es überhaupt zu besitzen? Mit einem einzelnen Klick auf das Desktop Kachel und alles sieht aus wie auf Windows 7 abgesehen vom Start Menü. Windows 8.1 ist vielleicht gewöhnungsbedürftig aber es bietet Features die Windows 7 einfach nicht hat, so wie es catdeelay bereits erwähnte. Wenn ihr Windows 8.1 für ein paar Wochen verwendet würdet ihr es nicht mehr verschenken wollen.
  • Baerstein , 3. März 2014 13:16
    Wenn Win8 soll toll ist, warum will es dann trotzdem kaum jemand haben?

    Ich durfte es auch ausprobieren und bin doch wieder bei meinem 7 gelandet. Win8 macht atm einfach keinen Sinn, außer man verwendet noch XP oder Vista. Selbst da würde ICH mir den wechsel auf 8 genau überlegen.
  • Tesetilaro , 3. März 2014 13:34
    aus meiner Sicht krankt win 8 vor allem an einem Punkt - MS hat es nicht ansatzweise geschafft mir selbiges schmackhaft zu machen...

    schon gar nicht wenn man bedenkt, daß ich weder einen touchscreen zu hause habe, noch auf gleichartige oberflächen wert lege, eben weil ich mobil android benutze...

    Ich würde sagen - Produktmanagement und Marketing haben durch einen vollkommen verpatzten Marktstart die eigene Entwicklung torpediert...
    Das schließt aus meiner Sicht eben die GUI ein, der ggf. vorhandene Vorteile nicht klar genug kommuniziert wurden, geht weiter mit der vollkommen mangelhaften Ausarbeitung von Performance vorteilen oder Speicherersparnissen.

    Jedes Spiel bietet Demoversionen die ich recht risikofrei probieren kann und bei nichtgefallen wieder runter werfe... warum sowas nicht für ein OS machen?
  • jo-82 , 3. März 2014 13:50
    Welche unverzichtbaren Super Features hat denn Win 8, ohne die man nicht mehr leben kann?
  • Baerstein , 3. März 2014 13:54
    Naja was wollten sie denn groß anpreisen? Das einzige was wirklich herraussticht ist ja das Gekachele und das kann man wieder abschalten. SUPER! Dafür soll jemand Geld ausgeben? Der Nichtvorhandene Startknopf war ja auch so ein Thema. Denke nicht das die Marketingabteilung da was groß retten konnte. Die können auch nur mit dem arbeiten, was da ist (oder halt eben nicht) und da ist Win8 schon eine ziemliche Herausforderung. Finde ich zumindest.

    Das sie es jetzt Gratis anbieten wollen, bestätigt mich da eigentlich nur. Schlimmer als bei Vista und da gehöre ich noch zu den Leuten, die kaum Probleme damit hatten.

    EDIT: Alleine das "BING" dabei ist, nervt mich schon seit einer weile. Andauernd will mir einer seinen Krempel reindrücken, den ich nicht haben will. Warum ist als BING dabei? Ich will das nicht, also bleibt mir Win8 selbst Gratis von der Platte.
  • Tesetilaro , 3. März 2014 13:58
    naja, was heißt retten - Marketing und PM sind wesentlich mitverantwortlich zu steuern welche features ein neues produkt haben sollte - auch wenn ich damit im Bereich marketing eher den Bereich business intelligence meine - keinen plan wie MS das intern nennt - aber markt- und wettbewerberanalyse ist für mich irgendwie beim marketing zu suchen *g*
  • Baerstein , 3. März 2014 14:09
    Denke sie wollten mal was neues versuchen und sind eben damit reingefallen. Ich habe mit Dos angefangen und seit Windows 95 hat sich vom Grundprinzip eigentlich nie viel geändert. Weil es eben so effektiv und einfach ist, jeder kann innerhalb kürzester Zeit sich dazurecht finden und persönlich mag ich ohne die Baumstruktur kein Betriebssystem haben.
    Tablett und Smartphone, ok. Aber Betriebssystem? Da wurde schlicht niemand gefragt, sondern einfach gemacht. Anders kann ich mir das nicht erklären.

  • Tesetilaro , 3. März 2014 14:15
    ich glaube da wurde schon geforscht und getan und gemacht - den ansatz kann ich sogar nachzuvollziehen - ich glaube aber einfach hier wurde die bequemlichkeit der nutzer gleichzeitig unter und überschätzt...

    unterschätzt - weil eben keiner bock hat sich kostenpflichtig umzugewöhnen - wir alle kennen das glaube ich
    überschätzt - weil eben die synergieeffekte mit den mobilgeräten nicht gezogen haben - was bei den geringen marktanteilen von MS im mobile bereich auch kein wunder sein sollte *g*

    nach dem ich mein win 7 bis auf kleine details aber mag liegt mir nichts ferner als den laden an sich zu verteufeln - ich hoffe nur sie fangen mich bei win 9 wieder ein - schöne dinge wären - life time monitoring für SSDs - das könnte endlich mal nen herstellerübergreifendes tool / einen standard vertragen,
    die ganzen tools zur Temperaturüberwachung sollten irgendwie auch schon von haus aus dabei sein oder als tool nachinstallierbar ;) 
  • Baerstein , 3. März 2014 14:19
    Win 9 soll bitteschön wie Win7 sein (nur schneller UND besser *fg*) und mich vor aufgezwungenen Eigenkreationen verschonen. :D 
  • Tesetilaro , 3. März 2014 14:31
    meine Wunschliste fürs 9er:

    SSD lifetime monitoring - herstellerübergreifend
    brauchbare temperaturüberwachungstools - ggf. mit benchmarkfunktionen?
    brauchbarer registry cleaner / uninstaller - stichwort graka treiber erneuern
    allgemein eine brauchbare administration - netzwerk, einbindung neuer hardware, etc.
    schöne backuplösung integriert - ich weiß das gibts, aber schön ist anders

    Hintergrund - möglichst lange mit einem system (ein wenig pflege vorausgesetzt) leben können - aber das ist natürlich für MS nicht sonderlich lukrativ *g*
  • bruder tac , 3. März 2014 16:10
    Es gibt vieles, was man sich für Win9 wünschen würde, was bitte von Anfang an dabei sein soll, ohne es aus irgendeinem Downloadportal kratzen zu müssen.
    Ich bin nur Heimanwender. Auf der Arbeit muß ich das benutzen, was mir der Chef gibt und das ist im Moment noch ein ziemlich zugeschnürtes XP.
    Für mich ist eine gut bedienbare (rechter Mausklick) und festplattenlogische Dateiverwaltung sehr wichtig. Ich bin halt sehr daran gewöhnt über eine Baumstruktur an meine Daten zu gelangen. Und zwar dort, wo ich sie hinhaben möchte.
    Genauso würde ich mir ein festes, konfigurierbares Startmenü wünschen und keins, was ständig die "beliebten" Programme vorranstellt und mich dann nach dem Rest suchen/scrollen läßt. Das klassische XP Startmenü, was ja immernoch an Win98 erinnert, finde ich da noch am ehsten passend.
    SSD und Temperaturmonitorung wäre sehr gut.
    An einen brauchbaren Uninstaller glaube ich indess nicht mehr. Das hat MS noch nie hinbekommen.
    Und ein MS Produkt, was sich nicht ständig vollmüllt, dürfte genauso utopisch sein. Wo bei ich nicht verstehen kann, wieso es so schwer ist Updatedaten nach gebrauch wieder zu löschen z.B.

    Win8.1 macht auf dem Surface eine sehr gute Figur, was aber daran liegt, dass man da mit seinen Fingern auf dem Display rumpatchen kann und nicht die Bewegungen mit der Mausnachahmen muß.
    "Kleiner Einschub: Der Pate1 war als Spiel auf dem PC's auch wirklich unbeliebt, weil man mit der Maus das Joypad nachahmen mußte. Das hat genausowenig geklappt"

    Was ich aber vorallem mit Win9 haben möchte, ist weniger optischen Schnickschnack. Kein Aufzwingen von Inhalten, die ich weder nutze, noch nutzen will. (Bing, MSN, Enbedded Cloud, omnipräsenter MS-Shop. usw) Das kann man alles als App über einen Shop anbieten, der nur aktiv wird, wenn man ihn wirklich BEWUßT anklickt.

    Im Endeffekt also wirklich ein BETRIEBSSYSTEM und kein Entertainmentcenter mit 50000000 Funktionen, die ich nicht nutze, mir aber die Festplatte vollmüllen, CPU und RAM fressen und mir ständig auf den Sack gehen. Und ich möchte mir nicht 50000000 Tastenkürzel mehr müssen um es bedienen zu können. Dafür gibts Mäuse.
    Das ist heute in Zeiten von Appstores, Playstores, Blabla-Stores nicht mehr zeitgemäß. Die freie und freiwillige Aufrüstung eines gut designten und stabilen Grundsystems sollte das Ziel sein.
  • Baerstein , 3. März 2014 16:24
    Marktplazirung funktioniert halt eben am besten über die Schiene es "Gratis" hinzuzufügen. Deswegen formatiere ich grundsätzlich jeden Laptop den ich bisher hatte und installiere ein sauberes gekauftes Betriebssystem. :D 
    Windowsupdate will mir zum Beispiel die ganze Zeit den Bing desktop aufs Auge drücken, wäre sicher interesant wenn man das mal richtig vergleichen könnte. Also wieviele das Programm bewusst herunterladen weil sie es haben wollen, gegen das herunterladen weil es Angeboten wird.
    Fehlt nur noch das schräg angeschaut werden, weil man ein Gratisprogramm ablehnt und lieber das Konkurrenzprodukt nutzt.

    Sauber und Klinisch rein, sollte ein Betriebssystem für mich sein. Nur die Dinge dabei die man zwingend braucht und den Rest als Optional hinzufügbar. Ohne das man es naselang aufs Auge gedrückt bekommt. Aber das ist wohl eher Utopie.
  • geist4711 , 3. März 2014 21:52
    für mich selbst gesehen will ich kein win8, selbst nicht als geschenktes update und meine kleine bleibt bei ihrem altrechner bei win-xp weil da der scanner auch treiber für hat und bis der nicht kaputt geht bleibts auch dabei.dann macht man eben regelmässig datensicherung und wenn was ist, platte putzen und komplett neu machen den kram.mfgrobert
Alle Kommentare anzeigen