Windows CE erstmals meistverwendetes Betriebssystem bei PDAs

Laut den Marktforschern von Gartner hat Windows CE das jahrelang unangefochtene Palm OS als beliebtestes PDA-Betriebssystem abgelöst. Die Beraterfirma hat ermittelt, dass 48,1 Prozent aller im dritten Quartal dieses Jahres ausgelieferten PDAs unter Windows CE laufen. Nur noch 29,8 Prozent wurden mit Palm OS ausgeliefert. Im dritten Quartal 2003 lag der Anteil von Palm-basierten Handhelds noch bei 46,9 Prozent.

"Wir haben mit einer Abnahme des Anteils von Palm OS gerechnet, jedoch nicht in diesem Ausmaß", sagte Todd Kort, leitender Analyst bei Gartner. "Palm investiert seine Ressourcen zum Großteil in den Smartphone-Bereich." Eine Trendwende sei nicht zu erwarten: "Wir erwarten, dass PalmOne im kommenden Jahre seine Produktvielfalt weiter reduzieren wird."

Dies Gesamtzahl der verkauften PDAs stieg von 2,52 Millionen Geräten im dritten Quartal 2003 auf 2,86 Millionen Geräte. Windows CE-basierte PDAs wurden 1,38 Millionen mal abgesetzt (Q3 2003: 1,14 Millionen). Der Verkauf von PalmOs-PDAs sank im Vergleich zum Vorjahr von 1,18 Millionen auf rund 851.000 Geräte. RIMs Blackberrys konnte erneut stark zulegen und gingen 565.000 mal über den Ladentisch (124.000). Der Marktanteil stieg gleichzeitig von 4,9 auf 19,8 Prozent. Der Absatz von Linux-basierten PDAs brach um knapp 50 Prozent ein und lag bei nur noch 24.500 Stück.

PalmOne verteidigte seine Position als erfolgreichster Hersteller, was die Verkäufe von PDAs betrifft. Mit 749.000 verkauften Kleincomputern sank der Absatz im Jahresvergleich allerdings um 13,3 Prozent. Der Marktanteil liegt aktuell bei 26,2 Prozent. Hewlett-Packard erhöhte seinen Marktanteil von 23,0 auf 24,2 Prozent und verkaufte 692.000 PDAs.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar