Kein Windows Media Center in Windows 10

Bereits Windows 8 enthielt das bei einigen Nutzern nach wie vor genutzte Windows Media Center nur als (kostenpflichtiges) Addon - aber selbst damit ist jetzt Schluss: Das Upgrade von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 entfernt das Windows Media Center unwiderruflich, wie ZDNet von Microsoft in Erfahrung bringen konnte. 

Eingeführt wurde das Windows Media Center 2002 mit der Media Center Edition des Windows XP-Betriebssystems und unterstützt trotz Einstellung der offiziellen Entwicklung im Jahr 2009 durch Apps Streaming-Dienste und Blu-Ray-Medien. Microsoft selbst sieht bereits seit einiger Zeit eher eine hauseigene Xbox denn einen Windows-PC als Media Center an.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • nonexistent
    Und selbst die xBox ist kein "Mediensystem" - dazu fehlt einfach viel zu viel. Obwohl ich nicht weis, was da inzwischen nachgebessert wurde. Damals war das Ding als Medienzentrale nicht zu gebrauchen.
    0
  • quixx
    Was konnte das Media-Center gleich wieder, das ohne nicht geht?

    Ich kann mich da bloß an eine TV-Karte erinnern, die erst mit MCE den Treiber bekam. So eine Art Mafia-Geschichte.
    0
  • nonexistent
    Da kann ich dir ne ganze Palette an Dingen aufzählen:

    1. xBox one unterstützt kein 50Hz Quellmatieral. Alle in Europa üblichen 50 Hz-Medien (HDMI-Eingang eingespeistes Live TV, DVDs und Videos), können auf der Xbox One wegen der Framerate-Differenz nur ruckelig abgespielt werden. Es wird einfach jedes 5te Bild hochgerechnet, um auf die benötigten 60Hz zu kommen. Lediglich Blue-Rays können ruckelfrei dargestellt werden.

    2. Die xBox One - welche als Medienzentrale angepriesen wurde - konnte damals keine Medien von USB abspielen, weil eine Unterstützung derselbigen völlig fehlte.

    3. Moderne Formate unterstützt die Box auch nicht.

    4. DLNA-Unterstützung vorhanden - finden tut man auf der Kiste nichts. Nur kompatible, externe Geräte können einen Stream durchschleifen, und das mit schlechter Qualität.

    Ich könnte weitermachen, aber ich schüttel mich schon vor Lachen. Medienzentrale halt. Ich weis nicht, was inzwischen per Software-Update nachgeliefert wurde und was nicht, ist mir auch egal. Die Kiste ist fürn Arsch, bis Microsoft sich wieder dafür entscheidet, wirklich etwas für Gamer zu tun - die nunmal die Zielgruppe einer solchen Konsole sind.
    0