Microsoft: Support für Windows Vista endet

Windows Vista hat die Herzen der Windows-Nutzer nie so richtig erwärmt, den Großteil seiner Nutzer konnte das Betriebssystem vermutlich dadurch erreichen, dass es vorinstalliert auf einem Rechner ausgeliefert wurde. Die meisten blieben jedoch dem populären Vorgänger Windows XP treu, ein Umstand der sich noch heute bewundern lässt: Denn obwohl der Support für diese Windows-Version bereits 2014 eingestellt wurde, besitzt es nach wie vor einen Marktanteil von 7,44 Prozent. Vista findet sich dagegen auf nur noch 0,72 Prozent der aller Rechner wieder.

Nach zehn Jahren stellt Microsoft nun den Support für den Vorgänger von Windows 7 gänzlich ein. Funktionale Entwicklungen wurden bereits seit dem 10. April 2012 nicht mehr zur Verfügung gestellt. Künftig werden damit auch keine Sicherheits-Updates oder -Fixes verteilt, sodass ein Umstieg auf ein anderes Betriebssystem zu empfehlen ist.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar