'Witcher 3': Handler im Preisstreit mit CD Projekt Red

Das Online-Vertriebsportal Green Man Gaming und CD Projekt Red befinden sich momentan im Streit. Grund hierfür ist ein relativ günstiger Preis bei Green Man Gaming für die Download-Version von The Witcher 3: Wild Hunt.

Dort ist das kommende Rollenspiel für 38,99 Euro zu haben, was im Vergleich deutlich günstiger ist als bei Steam oder Amazon. Das scheint CD Projekt Red nicht geheuer zu sein.

Der Entwickler rät in vielen Posts im Forum von einem Kauf auf der Seite ab, da er nicht wisse, woher diese Download-Keys stammen. Man habe dem Vertriebsportal keine Keys verkauft.

Green Man Gaming sieht die Sache natürlich anders. Es handle sich um normale Keys, die man über Dritte erworben habe.

Dies geht aus einem Bericht des Magazins Gamesport hervor, in dem Green Man Gaming-Chef Paul Sulyok zu dem Thema Stellung bezog. Laut ihm war man seit sechs Monaten mit CD Projekt Red in Verhandlung, doch leider ohne Erfolg.

Die Witcher-Macher konzentrierten sich nämlich auf das hauseigene Vertriebsportal Good Old Games (GOG). Dies führte dazu, dass Green Man Gaming dies umging und sich mit dem Kauf der Keys von Dritten in einer Grauzone befindet.

Die Verkäufer waren laut Sulyok Händler, die mit CD Projekt Red zusammenarbeiten. Green Man Gaming würde sogar Verluste machen mit dem günstigen Verkauf der Download-Version.

Sulyok betonte gegenüber Gamespot, dass er gerne die Verhandlungen mit CD Projekt Red wieder aufnehmen würde, um die Gemüter zu beruhigen.

Preiskampf um The Witcher 3: Wild Hunt, das am 19. Mai erscheinen soll – was haltet ihr davon?

Quellen:

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
7 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Plitz
    Jedes Portal das Steam-Keys anbietet hat ähnliche Preise ... ich frag mich was CD-Projekt damit jetzt zeigen will? Sollen doch lieber die Füße stillhalten, anstatt diese Billigportale zu promoten!
    0
  • Rattenmann
    "GMG würde sogar Verlust machen mit diesen Keys".

    Ja genau. Die kaufen Keys um damit Verlust zu machen. So würde ich meinen Shop auch aufbauen!
    0
  • Plitz
    Wenn man damit Neukunden an Land ziehen kann, warum nicht? Ich habe von dem Laden vorher noch nie gehört. Wenn sie Pro Key auch nur 10 Cent Verlust machen reicht das ja schon. Die Kunden sind dann da, sehen die anderen Angebote, greifen hier und dort noch was ab und am Ende ind Kunde und Laden glücklich.
    0