Anmelden / Registrieren

[UPDATE] Security: WLAN-Passwort von TP-Link-Routern ist unsicher

Von - Quelle: Twitter | B 0 kommentare

Das Standard-Passwort einiger Router des Herstellers TP-Link lässt sich einem Bericht zufolge einfach aus leicht zugänglichen Informationen errechnen.

UPDATE 2. Februar 2016 zur News vom 28. Januar 2016:

TP-Link hat auf die Berichterstattung zu den unsicheren Standard-Passwörtern des WLAN-Routers TL-WR702N wie folgt reagiert:

"WLAN-Router mit Artikelbezeichnung TL-WR702N haben ab Werk ein einmaliges, jedoch von der MAC-Adresse ableitbares, WLAN-Passwort. TP-LINK empfiehlt betroffenen Kunden ihr WLAN-Passwort zu ändern und verweist diesbezüglich auf die entsprechenden FAQs. http://www.tp-link.de/faq-399.html

Bei TL-WR702N handelt es sich um ein Produkt, das bereits abgekündigt wurde. Das Nachfolgemodell TL-WR802N hat ab Werk ein individuelles, durch Zufall generiertes, WLAN-Passwort. Weitere Artikel sind nicht betroffen."

Zwar ist die Nutzung des vom Herstellers vergebenen Standard-Passwortes fast nie eine gute Idee, allerdings wird von diesen zumindest ein gewisses Schutzniveau erwartet - welches TP-Links TL-WR702N-Router einem Twitter-Eintrag anscheinend nicht garantieren. 

Das Problem: Der WLAN-Key wird nicht als zufällige Kombination aus Zahlen und Buchstaben realisiert, sondern ist mit den letzten acht Ziffern der MAC-Adresse des Routers identisch.

Da es sich bei der MAC-Adresse keinesfalls um eine besonders geschützte Informationen handelt, lässt sich diese vergleichsweise einfach eruieren - und das lässt dann einen unerlaubten Zugriff auf das Netzwerk zu. Wie viele verschiedene Router-Serien betroffen sind ist aktuell nicht bekannt, die TL-WR702N-Router sollen aber nicht die einzigen sein.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare