Microsoft Xbox One: keine Garantie für vertikale Aufstellung

Verbieten möchte Microsoft es den Gamern natürlich nicht. Doch das Unternehmen will eventuelle Garantieansprüche gleich zu Anfang im Keim ersticken. So will Microsoft die vertikale Aufstellung der Xbox One nicht unterstützen. Das gab nun Albert Panello, Senior Director of Product Management and Planning, gegenüber Gamespot bekannt. Dagegen soll das Kühlen während der vertikalen Aufstellung nicht beeinträchtigt werden. Zuletzt hat der Konzern seine Konsole per Übertaktung auf 1,75 Gigahertz Leistung gehievt.

Auch der Sony Playstation 4 liegt ein ähnliches Design zu Grunde; auch sie wird diese Aufstellung wahrscheinlich dulden - aber keinerlei Garantie-Ansprüche durch entsprechenden Defekt zulassen. Laut Panello nutzen 80 Prozent der Xbox-360-Nutzer die horizontale Aufstellung. Wie er auf die Zahl kommt, wird allerdings nicht verraten.

Der Start für die Xbox One ist in Nordamerika und den meisten europäischen Ländern für den 22. November 2013 geplant.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • die takterhöhung hat genau nichts mit einer übertaktung zu tun.
    0
  • Quote:
    "Zuletzt hat der Konzern seine Konsole per Übertaktung auf 1,75 Gigahertz Leistung gehievt."


    Seit wann messe ich Leistung in GHz??? Ich dachte da passiert in Watt, PS und anderen entsprechenden einheiten für Leistung. Rechenleistung wegen mir in GFlops oder was auch immer... [/klugscheiss-modus aus] *g*
    0