Microsofts Xbox One mit 1-TB-SSD aufrüsten

Die Xbox One lockt nicht nur Spieler, sondern auch Bastler: Kurz nach Erscheinen der Konsole haben erste Wagemutige das Garantiesiegel gebrochen und den verbauten Datenspeicher gegen schnellere und größere Modelle getauscht. Schon iFixit hat gezeigt, dass der Zugriff auf das 2,5"-SATA-Laufwerk unschwer möglich ist. Allerdings war unklar wie die Konsole auf eine noch jungfräuliche Festplatte reagiert.

Die neue SSD wird nämlich nicht automatisch neu formatiert, sondern muss manuell vorbereitet werden, bevor sie in die Konsole eingebaut werden kann. Eine Möglichkeit wäre den orginalen Datenträger einfach zu clonen, doch könnte man dann bei einem größeren Laufwerk nicht auf den vollen Speicherplatz zugreifen. Einen anderen Weg zeigt ein Mitglied des team-xecuter-Forum auf, der ein Phyton-Script geschrieben hat, dass die richtige Partitionierung der neuen Xbox-SSD vornimmt. Damit jedoch noch nicht genug: Anschließend müssen die erforderlichen Systemdateien noch in die richtige Partition kopiert werden.

Neben zusätzlichem Speicherplatz kann man auch die Geschwindigkeit des Systems steigern, wie im Video gezeigt wird. Vor einem Umbau sollte man sich jedoch noch einmal überlegen, wie viel einem der Garantieverlust wert ist.

Datenträger in der Xbox One tauschen

Xbox One mit neuer SSD beschleunigen

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • robberlin
    Also das mit dem Clonen ist nicht ganz richtig. Es gibt Programme, die eine kleine Fetsplatte proportional auf eine größere Clonen. Wenn die Systempartition vorher 20% Speicherplatz beinhaltete, tut sie das auch auf der größeren Festplatte. Ebenso die Datenpartition. Einige Programme unterstützen sogar unproportionales Klonen bei dem man selbst festlegen kann wie groß System und Datenpartition nach dem Klonen sein soll :)
    0