Microsoft: Aus Project Scorpio wird Xbox S?

In wenigen Tagen wird Microsoft den Nachfolger der Xbox One vorstellen. Für eine Präsentation hat der Hersteller den 11. Juni auserkoren, wie er bereits im Februar über Twitter wissen ließ.

Zu den technischen Details wurde schon eine Vielzahl von Einzelheiten veröffentlicht: Festzustehen scheint, dass ein AMD-SoC verwendet wird, das über acht Jaguar-Kerne verfügt. Die GPU, die ebenfalls von AMD geliefert wird, leistet eine Taktgeschwindigkeit von 1172 MHz und bringt einen sogenannten Command Processor mit, der die von der CPU empfangenen Instruktionen auf die diversen Pipelines verteilt und zudem eine Hardware-Implementierung von Direct3D 12 besitzt.

Nun scheint ein erster Hinweis auf den Namen der kommenden Microsoft-Konsole an die Öffentlichkeit gelangt zu sein, die bisher noch unter dem Codenamen Project Scorpio entwickelt wurde: Beim Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum haben die Redmonder einen Schutz für die grafische Darstellung eines "S" beantragt. Es könnte sich dabei um den bzw. einen Teil des Namenszusatzes der neuen Xbox handeln.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar