Xiaomi: Windows 10 lässt sich auf MI4 installieren

Microsoft kämpft verbissen um Marktanteile für sein mobiles Windows. Bereits im Frühjahr diesen Jahres verkündeten die Redmonder eine Kooperation mit Xiaomi, die zu einer ROM führen sollte, mit der Nutzer eigenständig vom standardmäßig installierten Android zu dem Microsoft-Betriebssystem wechseln können.

Nun steht der Release offenbar kurz bevor: Noch vor Thanksgiving soll die Android-Alternative den Nutzern des Xiaomi Mi4 zur Verfügung gestellt werden, wie ein Microsoft-Mitarbeiter via Weibo andeutete. Intern soll das Betriebssystem bereits auf eine ganze Reihe von Android-Smartphones portiert worden sein.

Abzuwarten bleibt allerdings, inwieweit diese neue Möglichkeit des Systemwechsels beim Nutzer ankommt; schließlich liegt der Marktanteil von Windows 10 for Phones nicht (nur) wegen der begrenzten Auswahl an Mobilgeräten weltweit bei nur rund drei Prozent. Begrüßenswert ist eine derartige Entwicklung dennoch.

Sollte der Hersteller an diesem Weg festhalten, könnten Smartphones und Tablets möglicherweise insgesamt etwas offener gestaltet werden, sodass der Nutzer leichter als heute - in vielen Fällen ist bei Auslieferungszustand der Bootloader gesperrt und muss vor Veränderungen erst (umständlich) freigeschaltet werden - ein alternatives System zu dem installieren könnte, das vom Gerätehersteller ausgeliefert wird.

Dauerhaft könnten auch die Entwickler andere Betriebssysteme profitieren, denn würde sich die Möglichkeit des Betriebssystemwechsels bei Mobilgeräten etablieren, könnte sich der Nutzer eines Tages auch für "kleine" Betriebssysteme wie Ubuntu Touch OS oder Firefox OS entscheiden und wenigstens zeitweise ausprobieren.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • matsuo
    Bin gespannt, ob eine breitere potentielle Hardwarebasis W10 am Mobilmarkt weiterhilft.
    0
  • matthias wellendorf
    Interessant wäre schon, wenn irgendwann mal verlautbart wird, wie viele der MI4 tatsächlich die Windows-ROM bekommen haben.
    0