XMG Walker: VR-Rucksack wird günstiger

Die HTC Vive und die Oculus Rift lassen das Herz von so manchem Gamer höherschlagen, ermöglichen sie doch ein nahezu ungestörtes Spielen ohne äußere Einflüsse.

Unschön sind jedoch die Kabel, mit denen die VR-Brillen mit einem Rechner verbunden werden müssen. Sie schränken den Bewegungsradius ein und nehmen den neuen Möglichkeiten eine gehörige Portion ihres Reizes.

Der Leipziger Hersteller Schenker setzt auf einen PC im Rucksack, um die Bewegungsfreiheit in der Virtuellen Realität zu erhöhen.

Der XMG Walker verfügt über leistungsstarke Hardware: Im Inneren werden ein Intel Core i7-6700HQ und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut. Dazu kommen noch eine Nvidia Geforce GTX 1070 als Grafikkarte und eine 250 Gigabyte große SSD. Auch zwei Akkus gehören zur Grundausstattung.

Der XMG Walker wurde erstmals auf der Gamescom gezeigt und sollte zu einem Preis von 4799 Euro auf den Markt kommen. Der wurde nun kräftig reduziert, weil die Nachfrage nach Herstellerangaben deutlich höher als erwartet ist und das System damit zu einem wesentlich günstigeren Preis gefertigt werden kann.

Für den Einstieg werden nun nur noch 3299 Euro fällig. Soll das Paket gleich vier Akkus enthalten, steigt der Preis auf 3748 Euro.

Darüber hinaus hat Schenker die Akkulaufzeit deutlich erhöhen können: Während der Vorstellung auf der Gamescom wurde eine Laufzeit von 60 Minuten in Aussicht gestellt, nun werden 90 Minuten versprochen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren