Xtorm XB2: Power Banks mit Quick Charge 3.0 & max. 17K mAh

Als Nachfolger der XB-Serie sollen die Neuen eine Bringschuld haben, vermutet Hersteller Xtorm: Die Qualität der neuen Serie XB2 und ihre Fähigkeiten sollen die "alten" portablen Akkus noch einmal toppen. So wurde die Kapazität in den Modellen Travel, Explore und Discover auf 7000, 10.000 respektive 17.000 mAh angehoben.

Das notwendige USB-Kabel ist fest im Gehäuse integriert und kann so nicht verlegt werden. Damit so große Kapazitäten auch in erträglicher Zeit übertragen werden können, sollen die neuen Geräte Quick Charge 3.0 unterstützen. Das soll die Ladezeiten um bis zu 60 Prozent verkürzen.

Die Modelle Travel und Explore werden über Micro-USB aufgeladen, beim großen Discover steht dafür ein USB-C-Anschluss zur Verfügung. Der soll dann auch Notebooks mit zusätzlicher Energie versorgen können.

Die neuen Xtorm Power Banks sollen 39 Euro (Travel), 59 Euro (Explore) bzw. 79 Euro (Discover) kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • TheCritter
    17k mAh???
    Hallo? Warum nicht einfach 17Ah oder 17.000 mAh? Warum muss ein Wert erst x1000 pultipliziert werden um ihn dann durch 1000 zu teilen?
    0
  • ShieTar
    382 Trilliarden Elektronen halt.
    0
  • samserious
    Ja das habe ich mir auch gedacht. Soll vielleicht mehr beeindrucken auf diese Weise..
    0