Time-Verlag angeblich an Yahoo interessiert

Der Time-Verlag agiert aktuell in erster Linie auf dem Print-Markt, hat mit dem Kauf des Myspace-Mutterkonzerns Viant Anfang Februar aber bereits ein digital agierendes Werbeunternehmen übernommen. Nun soll das Medienunternehmen einem Bloomberg-Bericht zufolge an Yahoo interessiert sein und bereits Finanzierungsmöglichkeiten prüfen. Der Time-Verlag soll die Suchmaschine sowie die Mail- und Newsdienste von Yahoo übernehmen.

Dabei könnte die Time Inc. gerade deshalb mit größeren Bietern - unter anderem die Telekommunikationsanbietern Verizon, Comcast und AT&T konkurrieren, da sich dem Medienunternehmen bei der Übernahme einer größeren Firma im Rahmen eines Reverse Morris Trust große steuerliche Vorteile bieten. Sollte der Kauf durchgeführt werden, würde dies informierten Kreisen zufolge den Abgang der umstrittenen Yahoo-Chefin Marissa Mayer bedeuten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar