AMD Zen: Leak mit Daten zu 4- und 8-Core-Prozessoren

AMD könnte mit dem kommenden Summit-Ridge-Prozessor seit langem mal wieder einen Chip entwickelt haben, der es auch mit den leistungsfähigen Intel-Prozessoren aufnehmen kann.

Nun sind im Forum von AnandTech Informationen zu Taktraten eines Chips mit acht auf der Zen-Architektur basierenden Kernen aufgetaucht, der 16 Threads parallel ausführen kann. Demnach sind die CPU-Kernen standardmäßig mit einer Geschwindigkeit von 3150 MHz getaktet.

Kurzfristig lässt sich die Taktfrequenz aller Kerne auf 3300 MHz steigern, ein einzelner Kern kann im Turbomodus mit 3600 MHz betrieben werden. Die TDP soll in allen drei Modi bei 95 Watt liegen.

Neben dem Topmodell mit acht Kernen kursieren schon länger Gerüchte zu einem etwas leistungsschwächeren Zen-Prozessor mit vier CPU-Kernen - und auch hierzu finden sich in dem Foreneintrag Details: Demnach soll diese CPU mit einem Standardtakt von 2900 MHz arbeiten, der bei allen vier Kernen kurzfristig um 200 MHz erhöht werden kann. Ein einzelner Kern kann mit einer Taktgeschwindigkeit von bis zu 3400 MHz zu Werke gehen.

Allerdings scheint der Hersteller an dieser Stelle die Entwicklung noch nicht abgeschlossen zu haben. Denn anders als beim Topmodell steigt die thermische Verlustleistung von 65 auf bis zu 95 Watt an, was sich bis zum Serienstart aber noch ändern könnte.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Elkinator
    Solche Samples sagen nichts über den zu erwartenden Takt aus!

    Eigentlich wissen wir nach der Meldung nicht mehr als zuvor.
    0
  • moeppel
    Von dem was so aufgeschnappt habe, handelt es sich bei diesen Daten nach wie vor um Engineering Samples.

    Immerhin stimmt die Richtung, seit dem 8/16 Intel Blender Vergleich ;)

    Sofern die Meldung stimmt, dass Zen Q1 '17 erscheinen soll, wissen wir bald zum Glück mehr.
    0
  • derGhostrider
    Vermutlich sind das die alten aufgewärmten Gerüchte, die nun zum dritten Mal die Runde machen und inzwischen durch x-faches Hörensagen (Prinzip
    "Stille Post") zu echten Leaks geworden sind.

    Es hilft nur eins: ABWARTEN. Ich habe noch immer nicht aufgerüstet. Naja, mal gucken, was da kommt.
    Letztens kam mir sogar die Idee für meine alte Workstation keine neue dual-CPU-Workstation zu kaufen, da ich vermutlich auch mit einer CPU mehr als genügend Rechenpower bekäme (etwas anderes Anforderungsprofil im laufe der Jahre und höhere Kernzahl bei neueren CPUs).
    Tja, mal gucken, was der Verstand sagt, wenn ich mich endlich zum Hardwarekauf aufraffen werde UND mal schauen, was bei beiden Hersteller dann aktuell zu bieten haben. Ich kaufe weder heiße Luft noch Mitleid. Und bis zum Release weiß man einfach noch nicht, was kommt.
    @AMD: Strengt euch an! ;)
    0