AMD: Zen-Topmodell soll 500 Dollar kosten

AMD hat bereits durchblicken lassen, dass die ersten Zen-Prozessoren auf der CES 2017, die vom 5. bis 8. Januar 2017 in Las Vegas stattfindet, vorgestellt werden sollen. Nun sind weitere Details zu den Chips bekannt geworden, die unter der Bezeichnung "Summit Ridge" entwickelt wurden: Wurde zunächst angenommen, dass es drei Varianten geben wird, die unter den Namen SR7, SR5 und SR3 auf den Markt kommen, legt ein nun bekannt gewordenes Dokument nahe, dass zwei Modelle als SR7 bezeichnet werden.

Beide werden über acht CPU-Kerne verfügen, während beim SR5 sechs und beim SR3 vier Kerne integriert werden. Dementsprechend ist bei letzterem die TDP mit 65 Watt am niedrigsten, ansonsten wird sie mit 95 Watt ausgewiesen.

Auch zu den Preisen deuten sich weitere Einzelheiten an. Die kleinste Version - der SR3 - soll bereits ab 150 Dollar zu haben sein, der SR5 wird für 100 Dollar mehr angeboten, bei dem kleinen SR7 müssen 350 Dollar eingeplant werden. Das Spitzenmodell der Serie soll schließlich 500 Dollar kosten. Sollten die Chips tatsächlich die von AMD in Aussicht gestellten Leistungen bewerkstelligen, dürfte Intel unter Zugzwang geraten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • El Rizzo
    Na dann wollen wir mal hoffen dass AMD da was gescheites abliefert, Konkurrenz für Intel wäre wünschenswert.
    0
  • derGhostrider
    Ohje... Wenn 500 USD als Preis eingeplant werden, dann waren die bisherigen "angeblichen Leaks" zur Rechenleistung wohl doch frei erfunden.
    AMD verschenkt auch keine CPUs. Erst recht nicht, wenn diese an der Spitze liegen würde.

    500 USD - grob 500 Euro. Das ist fern ab von dem, was man erwarten könnte, wenn die CPU dem i7-6900K wirklich das Wasser reichen könnte.
    Nur zum Verständnis: 20 % unter dem Preis von Intel wäre bei gleicher Leistung extrem günstig. Das wären dann allerdings bei aktuellen Preisen rund 870 Euro (Bis Januar vielleicht 800 wegen Preisverfall).
    500 ist einfach unrealistisch für eine CPU, die so viel Rechenleistung mitbringt.

    Ich frage mich daher, was da von AMD kommt.

    Sind die Preisangaben vielleicht doch falsch?
    Kommen die High-End-Chips mit hohem Takt vielleicht erst etwas später und nicht zum Release?
    Das würde die Preise ganz schnell relativieren.
    Gerade die letzten paar hundert MHz sind bekannter Weise teuer einzukaufen, da die Ausbeute für diese Chips besonders niedrig ist. Könnte also durchaus sein, dass man noch nicht zu Anfang die hohen Taktraten bringt - dann wäre alles halb so wild.
    0