Asus Zenfone AR: Leistungsfähiges Smartphone mit erweiterten Möglichkeiten

Smartphone mit großen Displays, die eine hohe Leistung bieten, sind keine Besonderheit. So ziemlich jeder größere Hersteller führt entsprechende Modelle in seinem Programm. Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, versucht Asus daher auf einer anderen Ebene einen Mehrwert zu bieten: Der Hersteller setzt auf die Erweiterte Realität.

Das Zenfone AR besitzt hinter seinem 5,7 Zoll großen Display, das ein Auflösung von 2560 x 1440 Pixel leistet, ein Qualcomm-Snapdragon-821-SoC, dem ein sechs Gigabyte großer Datenspeicher zur Seite steht. Der Datenspeicher umfasst je nach Variante einen Umfang von 64, 128 und 256 Gigabyte und kann mit Hilfe einer microSD-Karte um bis zu zwei Terabyte aufgestockt werden.

Die eigentliche Besonderheit am Asus-Flaggschiff ist jedoch die Pixelmaster-3.0-Kamera eine Auflösung von 23 Megapixeln leistet und von einer Motion-Tracking-Kamera und einer Tiefenmesskamera flankiert wird. Sie ist nach den Maßgaben von Googles Tango zertifiziert und bietet dementsprechend zusätzliche Möglichkeiten - die bisher allerdings noch begrenzt sind. Bisher bietet lediglich Lenovo mit der Phab-Serie Tango-Smartphones an. Darüber hinaus setzt Asus auf eine Unterstützung von Googles DayDream-Ökosystem. Damit können Nutzer nicht nur die DayDream-VR-Brille verwenden, sondern auch auf VR-Inhalte zu greifen, die exklusiv für das Ökosystem angeboten werden.

Allerdings hat diese Funktionalität ihren Preis: Das Zenfone AR soll mit einem 128 Gigabyte großen Datenspeicher 899 Euro kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    lol, die vorderseite sieht zu 100% aus wie mein galaxy S5 -.-
    0