Anmelden / Registrieren

Zotac Sonix: NVMe-basierte PCIe-SSD fasst 480 GB

Von - Quelle: Zotac | B 0 kommentare

Die erste PCIe-SSD des Herstellers Zotac basiert auf einem Phison-Controller und Flash-Speicher von Toshiba.

Da der aktuelle SATA-III-Standard High-End-SSDs limitiert, werden diese zunehmend über den schnellen PCIe-Express-Slot angebunden - entweder als Erweiterungskarte oder indirekt über SATA Express. Mit der Sonic-SSD verspricht Zotac eine sequenzielle Lese-/Schreibrate von 2600 respektive 1300 MByte/s über PCIe 3.0 mit vier Lanes. 

Die 18,2 cm lange und 2,1 cm hohe Low-Profile-Erweiterungskarte basiert auf MLC-Speicher von Toshiba, verbaut Phisons E7-Controller und kann auf einen 512 Megabyte großen DDR3-Cache zurückgreifen. Als Lebensdauer (MTBF) gibt Zotac zwei Millionen Betriebsstunden und einen TBW-Wert von 698 an. Die Leistungsaufnahme im Leerlauf soll 0,5 Watt und bei Belastung 5,6 respektive 7,3 Watt (Lesen/Schreiben) betragen. 

Das ab März erhältliche Laufwerk soll unbestätigten Angaben zufolge 350 Euro kosten und mit einer dreijährigen Garantie ausgeliefert werden. 

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare