[Computex] Zotac PI225: Nicht nur Intel kann PCs im Kreditkartenformat

Zotac gilt als einer der Spezialisten, wenn es darum geht, PC-Systeme im Kompaktformat zu entwickeln - und will sich den Schneid von Intel und dem PC im Kreditkartenformat nicht abkaufen lassen: Auf der Computex präsentiert der Hersteller mit dem Pico PC PI225 einen entsprechenden Konkurrenten.

Im Inneren des mehr als kompakten Gehäuses steckt allerdings eine vergleichsweise leistungsschwache Hardware: Zotac setzt auf einen Intel Celeleron N3350, der mit zwei auf der Apollo-Lake-Architektur basierenden CPU-Kernen aufwartet, denen ein vier Gigabyte großer Arbeitsspeicher im LPDDR3-Format zur Seite steht. Als GPU wird die im Prozessor integrierte HD Graphics 500 genutzt und für das Speichern von Daten steht ein 32 Gigabyte großes eMMC-Modul bereit.

Hinsichtlich der Schnittstellen präsentiert sich das Rechnerchen vergleichsweise vielfältig. Der Zutritt zu Netzwerken wird kabelgebunden mit einem Gigabit-LAN-Port oder mit einem WLAN-Modul bewerkstelligt, das den ac-Standard beherrscht. Peripherie kann zum einen mit Hilfe von Bluetooth 4.2 angesprochen werden, zum anderen stehen zwei USB-3.0-Einschübe mit Typ-C-Interface bereit. Selbst ein Kartenleser für Speicherkarten im microSDXC-Format ist an Bord.

Noch soll es sich bei dem Mini-PC, der mit Windows 10 (32 oder 64 Bit) angeboten werden soll, um ein Vorserienmodell handeln, die aktuellen Spezifikationen sind also noch nicht in Stein gemeißelt. Der Preis soll sich beim Marktstart um die 199 Dollar bewegen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Die Meisen meiseln Steine, um sich fuer die Ewigkeit zu vermeiseln.

    Man, diese Rechtschreibkorrektur! xD
    0