ZTE Axon 7: High-End-Smartphone mit Klang-Fokus

Der chinesische Hersteller ZTE versucht sich schon fast genauso lange auf dem europäischen Markt wie Huawei, konnte allerdings längst nicht solche Erfolge feiern. Mit der Blade- und der Axon-Serie soll jedoch seit Anfang des Jahres auch hierzulande aufgeholt werden. Das Blade S6 und Axon Elite konnten im Test durchaus überzeugen.

Nun steht bei dem letztgenannten Smartphone der Generationswechsel an. Das Axon 7 stellt zunächst einmal eine umfassende technische Aktualisierung dar: Das nach wie vor 5,5 Zoll große Display löst nun mit 2560 x 1440 Pixeln auf, dahinter werkelt nun ein Qualcomm Snapdragon 820, dem ein vier Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Der Datenspeicher, auf dem Android 6.0.1 installiert ist, ist mit 64 Gigabyte vergleichsweise üppig und kann mit microSD-Karten erweitert werden.

Anders als beim Axon Elite verzichtet ZTE beim Axon 7 auf eine Dual-Kamera und verbaut an der Rückseite stattdessen eine Standardlinse, die allerdings eine recht hohe Auflösung von 20 Megapixeln bewerkstelligt. Selfies werden an der Front mit acht Megapixeln aufgenommen.

Das Alleinstellungsmerkmal des neuen ZTE-Vorzeigemodells besteht in der Audiowiedergabe: Die Chinesen setzen auf den 32-Bit-DSP AK4961 von AKM sowie zwei Stereo-Lautsprecher, die ober- und unterhalb des Displays untergebracht sind. Der Sound-Prozessor soll für nicht nur für guten Klang und hohe Wiedergabequalität, sondern auch Hifi-Qualität beim Aufzeichnen von Tönen sorgen.

Zum Marktstart und zum Preis wurden noch keine Einzelheiten verlautbart. In den USA wird das Axon 7 jedoch schon für vergleichsweise günstige 450 Dollar angeboten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Joel_1
    Da hat sich ZTE gewaltig beim HTC M7 abgekupfert. Sie scheinen keine Idee mehr zuhaben darum kopieren sie einfahc mal die Boom Sound Lautsprecher. Richtig Lahm.
    0