Günstigere Blu-ray-Geräte in Aussicht

Blu-ray-Technik sollen preiswerter werden. Die Inhaber der Blu-ray-Rechte wollen ein gemeinsames Unternehmen gründen, das die Lizenzierung zentral übernimmt.

Bislang haben die Unternehmen Philips, Panasonic und Sony einzelne Lizenzrechte an der Blu-ray-Technik. Was den Herstellern von Blu-ray-Playern oder blauen Medien die Arbeit nicht unbedingt vereinfacht: Um die Blu-ray-Technik zu lizenzieren, müssen sie mit jedem einzelnen der Rechteinhaber verhandeln.

Das soll sich ändern: Die drei Blu-ray-Lizenzgeber wollen die Rechte künftig unter einem Dach verwalten und auch vergeben. Für Endanwender sollen am Ende niedrigere Preise herausspringen. So ist es beispielsweise den Fertigern von Abspielgeräten ab Mitte dieses Jahres möglich, eine Lizenz zu erwerben, die gleich alle Patente zur Wiedergabe oder Aufnahme von Blu-ray-Medien, DVDs und CDs enthält. Dadurch sollen für die Lizenznehmer die Kosten um bis zu 40 Prozent sinken – was diese auch an den Handel weitergeben werden – schließlich soll der Blu-ray-Markt endlich einen Schub bekommen.

Nach der Umstellung soll die Lizenz zum Bau eines Blu-ray-Players bei 7,45 Euro liegen, ein Brenner kostet 11 Euro. Pro Blu-ray-ROM-Disk sind 0,08 Euro fällig, Rohlinge zum Brennen kosten 0,09 Euro und wiederbeschreibbare 0,12 Euro. Mit Hilfe des neuen Lizenzmodells sollen auch illegal hergestellte Geräte einfacher erkannt und vom Markt genommen werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
17 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • master snowman
    > schließlich soll der Blu-ray-Markt endlich einen Schub bekommen.
    dabei ist mir so ziemlich egal, ob nun bei einem BD-player/-brenner 5 oder 10 EUR an lizenzen anfallen. ausschlaggebend sind immer noch die medien an sich, die den schub zu nichte machen. ein aktueller BD-film für 10 EUR und es könnte langsam interessant werden - vorher nicht!
    1
  • I-LoVeRaP
    Blu-ray hat mich schon immer interessiert, aber es liegt nicht unbedingt an den Geräten, die das alles mit sich zieht. Der Player + Fernseh (brauch doch ein neuen oder? Hab zurzeit einen LCD), sonder wie Snowman schon gesagt hat das die Filme abnormal teuer sind, wenn man bedenkt wie relativ selten man einen Film anschaut, wenn man arbeitet...und am wochenende häufig unterwegs ist.
    Für 1,2 Filme kann ich mir einen neuen DVD-Player holen :D.

    MfG I-LoVeRaP
    0
  • I-LoVeRaP
    Blu-ray hat mich schon immer interessiert, aber es liegt nicht unbedingt an den Geräten, die das alles mit sich zieht. Der Player + Fernseh (brauch doch ein neuen oder? Hab zurzeit einen LCD), sonder wie Snowman schon gesagt hat das die Filme abnormal teuer sind, wenn man bedenkt wie relativ selten man einen Film anschaut, wenn man arbeitet...und am wochenende häufig unterwegs ist.
    Für 1,2 Filme kann ich mir einen neuen DVD-Player holen :D.

    MfG I-LoVeRaP
    0