Corsair beginnt Auslieferung der 'Force GT'-SSDs

Dank dem Sandforce-Controller und synchronem Flash-Speicher nach ONFI-Standard sollen die SSDs der Force Series GT sequenzielle Lese- und Schreibleistungen von bis zu 555 MByte/s bzw. 525 MByte/s erreichen und eine Random-Write-Performamnce von 85.000 IOPS vorweisen können.

Alle Modelle der 2,5-zölligen Force Series GT sind abwärtskompatibel mit SATA 2 (3 GBit/s) und werden mit einem 3,5-Zoll-Adapter ausgeliefert.

Die neuen Corsair-SSDs sollen im Juli weltweit verfügbar sein. Als Preise nennt Corsair 149 US-Dollar für das 60- und 279 US-Dollar für das 120-GByte-Modell. Für das 240-GByte-Modelle nannte der Hersteller noch keine Preise.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • checkmate
    Zitat:
    Für das 240-GByte-Modelle nannte der Hersteller noch keine Preise.


    Die 240GB sind preislich sicher uninteressant. Aber schon imposant, wie die I/O- und Schreib/Lese- Leistung zunimmt. Wenn meine absolut phantastische Intel G2 mal kaputt ist, folgt ein Nachfolger vom Nachfolger vom Nachfolger. (zum Beispiel 1GByte/s read/write, 500T IOPs)
    0
  • borizb
    checkmate(zum Beispiel 1GByte/s read/write, 500T IOPs)

    Wär ja schon gut, wenn die Werte, die die SSD Hersteller anpreisen, auch so in der Realität wären. Meine Vertex 2 macht die nicht (285 /275) und die Crucial meines Kollegen macht die nicht und auch die Vertex 3 hat im THG Test mit 250 geschrieben statt mit ~500. 250 schreiben können evtl. 2x3,5" im RAID 0 auch bei halbem Preis und 10xer Größe. Ja, die Zugriffszeiten/Strom/Lautstärke, ist ja gut, ich mach mir hier nur meine Gedanken über Preis und Leistung.
    0