Corsair: Alu-Gehäuse Obsidian 700D

Als zweites Gehäuse kündigt Corsair das Modell 700D an, welches zur CeBIT 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Der aus Aluminium gefertigte Miditower ist komplett in Schwarz gehalten, innen sowie außen. Das Konzept des Gehäuses stammt vom großen Bruder 800D ab. Als besonderes Feature besitzt das neue Modell vier hot-swap-fähige Einschübe für Serial-ATA-Festplatten. Insgesamt fasst der 700D sechs Platten und fünf 5,25-Zoll-Laufwerke.

Der Innenraum vom 700D ist in mehreren Kammern eingeteilt, die über eine Vielzahl von gummigeschützten Öffnungen verbunden sind. Zur Kühlung der einzelnen Zonen sind verschiedene Lüfter im Gehäuse platziert, die für einen guten Airflow sorgen sollen. Optional lassen sich vier weitere 120-mm-Lüfter einbauen.

Preise zum Obsidian 700D nannte Corsair noch keine.           

Technische Details
Abmessungen
229 x 609x 609 mm
MaterialAluminium
Farbe
Schwarz
Formfaktor
ATX, Micro-ATX, E-ATX
Laufwerksschächte
5 x 5,25-Zoll  (extern)
6 x 3,5- / 2,5-Zoll (intern)
Netzteil
Standard ATX (optional)
Erweiterungsslots
8
I/O-Panel
4 x USB 2.0
1 x IEEE1394
1 x je Audio IN/OUT
Belüftung3 x 140 mm
4 x 120 mm (optional)
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • bluray
    Schaut durchaus praktisch aus und Corsair hatte wohl auch die CPU-Kühlermontage im Kopf, denn eine Aussparung um den Sockel rum auf der Rückseite lässt erahnen, dass man das Mainboard nicht mehr vom Tray schrauben muss, um die backplate anzubringen.

    Weitere nette Features sind, aus meiner Sicht, die Kabelführungslöcher, welche mit Manschetten versehen sind. Sorgt für zusätzliche Ordnung beim Verkabeln!

    Die Festplattencages sind auch durch einen zentralen Kühler gekühlt...
    Alles in allem ein durchaus brauchbares Gehäuse.

    Zwar hat es aufgrund seiner Eckigkeit nicht die Eleganz eines Coolermaster Cosmos, aber die Materialanmutung wirkt dennoch recht edel und dürfte auch mit Lian-Li konkurrieren! Bleibt nur zu hoffen, dass der Preis adäquat ist und nicht gleich über 200 Euronen liegt!
    4
  • jokerman
    Sauber
    2
  • cubensos
    mir gefällt das konzept sehr gut und der innenraum sieht echt klasse aus.

    aber was sich corsair beim design gedacht hat, frage ich mich schon.

    insgesamt ist es schön zu sehen, dass sich was tut auf dem gehäusemarkt.
    0