Gaming-Maus: Razer DeathAdder Black Edition

Als Hommage an die seine 2006 vorgestellte und bei Pro-Gamern sehr beliebte Gaming-Maus DeathAdder hat Razer nun fünf Jahre später die DeathAdder Black Edition vorgestellt.

"Auf das Vermächtnis der DeathAdder sind wir bei Razer ganz besonders stolz", so Min-Liang Tan, CEO und Creative Director, Razer. "Vor fünf Jahren haben wir die ergonomisch fortschrittlichste Maus der Welt geschaffen. Dazu haben wir intensive Forschung mit tausenden von Simulationen und Modellen betrieben. Den Winkel der ergonomischen Krümmung haben wir sogar gradweise angepasst. Das Ergebnis war eine Maus, die zur Verlängerung der eigenen Hand wurde, zum ultimativen Instrument für Gaming. Wir veröffentlichen die DeathAdder Black Edition, um jeden einzelnen Sieg und die Zufriedenheit der Gamer zu feiern. All dies verdanken wir dem besonders ausgefeilten Design."

Die Black Edition hat eine – wie der Name nicht ganz subtil andeutet – komplett schwarze Oberfläche und soll die Griffigkeit des DeathAdder-Design durch rutschfeste und gummibeschichtete Seitenteile weiter optimieren.

Eigenschaften Razer DeathAdder Black Edition:

  • ergonomisches Rechtshänder-Design
  • Razer Precision 3.5G Infrarotsensor mit 3.500 dpi
  • 1.000 Hz Ultrapolling mit 1 ms Reaktionszeit
  • 5 frei programmierbare Hyperesponse-Tasten
  • On-The-Fly Sensitivity
  • 60 bis 120 IPS (inches per second) Tracking und 15 G Beschleunigung
  • geräuschfreie Ultraslick-Gaming-Gleitfüße
  • extrem große, rutschfeste Tasten
  • goldbeschichteter USB-Anschluss
  • 2,1 m langes, umflochtenes Kabel
  • Seiten mit rutschfestem Gummiüberzug
  • ungefähre Größe (BxHxT): 12,8 x 7,0 x 4,25 cm
      

Die Razer DeathAdder BlackEdition ab sofort für 59,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • theras88
    Um den Erfolg zu feiern. Wohl eher nochmal aufbruehen fuer maximalen Gewinn. Tatsaechlich etwas neues entdecke ich hier nicht... low production cost, low marketing cost, jeder kennt es, bewaehrtes konzept, warum aendern? Gute maus, aber sehr lame das ganze nochmal enfach so rauszugeben. Meine Razorback hat auch gummierte seiten, ... wow
    1
  • Anonymous
    Wenn ich dran denke wie gut ich früher trotz 800 dpi Maus in manchen Spielen war verstehe ich bis heute noch nicht warum sich mancher Mäuse mit 3500 dpi käuft. Wäre vielleicht eher was für nen Zeichner.

    Wüsste auch mal gerne wer sich diese Namen ausdenkt: Hyperesponse, Ultraslick, etc.
    "Mit unseren Produkten bist du der xtreme rox0r auf allen LANs!"
    0
  • madaa
    Da muht die Cashcow. ^^
    0