Günstigere SSDs von OCZ

Neue, günstigere Solid-State-Disks hat OCZ im Programm: Die 128-GByte-Version beispielsweise kostet unter 500 US-Dollar. Die SSD-Serie soll zudem mit vergleichsweise hohen Datenraten punkten.

In den Kapazitäten 32, 64 und 128 GByte bringt OCZ seine »Core«-SSDs im 2,5-Zoll-Format auf den Markt. Sie basieren auf NAND-Flashmodulen und sollen eine Datenrate von bis zu 93 MByte pro Sekunde bei Beschreiben und bis zu 143 MByte pro Sekunde bei Lesen bieten. Die Zugriffszeit gibt der Hersteller mit unter 0,35 Millisekunden an. Die MTBF (Mean Time Between Failures) soll 1,5 Millionen Stunden betragen — frühere SSDs von OCZ hatten hierbei noch einen Wert von 2 Millionen Stunden, dafür beträgt jedoch die Garantiezeit der neuen SSDs zwei statt einem Jahr. »Wir wollen unseren Kunden die höchste Performance zu angemessenen Preisen bieten«, erlärt OCZ-CEO Ryan Petersen zum Produktstart.

Das Modell OCZSSD2-1C32G mit 32 GByte soll 169 US-Dollar kosten, die Variante mit 64 GByte Kapazität (OCZSSD2-1C64G) 259 US-Dollar. Für 479 US-Dollar kommt das Modell OCZSSD2-1C128G mit 128 GByte in den Handel. Wann die SSDs auch in Europa beziehungsweise Deutschland erhältlich sind, steht noch nicht fest.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
13 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Sameneulmann
    In manchen Shops sind sie in wenigen Werktagen verfügbar. Euro-Preise entsprchen ca. dem Dollar-Wert.
    0
  • Soso
    Wieder so eine schweinerei, warum müssen wir ca. 500 €uro bezahlen und die Amis nur 500 Dollar (ca. 320€)?
    0
  • torero
    32 Gig für 169 Dollar....wenn der Preis weiterhin so fällt werden die Teile ja doch noch interssant!
    Danke für die Info Thg =)
    0