Samsung: Ice Cream Sandwich für diverse Geräte ab 2012

In dem unternehmenseigenen Blog des koreanischen Herstellers Samsung wird bekannt gegeben, dass man innerhalb des ersten Quartals 2012 plane für diverse Geräte Updates auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) zur Verfügung zu stellen. Nutzer des Galaxy S 2, des Galaxy S 2 LTE, sowie des Galaxy Note werden als erstes versorgt werden. Schrittweise sollen dann das Galaxy R, des Galaxy Tab 10.1, das Galaxy Tab 8.9, sowie die Tablets Galaxy 7.7 und Galaxy 7.0 Plus an die Reihe kommen.

Genauere Details sind bislang nicht in Erfahrung zu bringen, da diese nicht nur von den jeweiligen Anforderungen diverser Mobilfunkanbieter abhängen, sondern auch mit der unterschiedlichen Marktsituation, bzw. den jeweiligen auf dem Markt befindlichen Versionen im Zusammenhang stehen, heißt es. Der Hersteller kündigte an, dass vor jedem anstehenden Rollout noch einmal separate Bekanntmachungen zu den Details folgen werden.

Auch andere Smartphone-Hersteller wie Sony-Ericsson, HTC und Motorola haben für das nächste Quartal bekannt gegeben, dass sie ihre Modelle mit einem Update auf Googles Ice Cream Sandwich versorgen wollen. Bei HTC soll dies für die Modelle Vivid, Sensation, Sensation XL, Sensation XE, Rezound, EVO 3D, EVO Design 4G und das Amaze 4G gelten. Motorola sprach bisher nur über das Razr, Sony-Ericsson wiederum von allen 2011-Modellen.    

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • cromm
    Smasung ist das ne Tochter von Soyn???
    0
  • campi
    Rechtschreibfehler können schon einmal passieren. ^^

    Ich fand es sehr schade, dass ICS nicht für das Sansung Galaxy S+ kommt, das war der Grund, weshalb ich mich für ein LG Optimus Speed entschieden habe, was ich nicht bereue, aber ich mag Samsung an sich und hätte mich rein deshalb eher für das SGS+ entschieden, wenn ICS da auch offiziell angekündigt worden währe.
    0