AMD Ryzen: 4x 4 GByte RAM arbeiten mit 3600 MHz

Zu AMDs Ryzen-Porzessoren sind zwar mittlerweile bereits eine Vielzahl von Einzelheiten bekannt geworden, unklar waren bisher jedoch noch die Geschwindigkeiten, die der Speicher-Controller schafft.

AMD bleibt an dieser Stelle anscheinend leicht hinter Intel zurück, wenn der Wahrheit letzter Schluss ist, was sich der Webseite von Biostar entnehmen lässt.

Ihr zufolge kann der Ryzen-Controller vier je vier Gigabyte große DDR4-RAM-Module mit einem Takt von 3600 MHz anbinden - Intels Kaby Lake ermöglicht an dieser Stelle mehr als 4000 MHz. Konfigurationen aus vier 16 Gigabyte großen Speicherriegel können mit 2133 MHz betrieben werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
14 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Der Speichercontroller und dessen Belastbarkeit war noch nie AMDs Staerke. Das Heruntertakten bei Vollbestueckung gehoert bei AMD-CPUs mit integriertem Speichercontroller seit jeher zum guten Ton. Kann bei Intel auch mal sein, ist aber eher selten. Da war dann halt der spezifizierte Maximaltakt oft niedriger.
    0
  • amd64
    Nur weil Biostar nicht mehr in seine Memory Supportliste schreibt...
    Mehr als 16GB DDR4 3600 habe ich in diversen Memory Supportlisten von Z270 Boards auch nicht gefunden.
    0
  • fffcmad
    Gab einige Prozessorserien wo nur 2 Module mit vollem Speed liefen. besonders die ersten A64-Generationen (Auch sowas wie Opteron 185) mochten mehr als 2 Module ueberhaupt nicht.
    0