Apples AirPods lassen sich nicht reparieren

Bild: iFixitBild: iFixitApples AirPods lassen sich den Reparaturexperten von iFixit zufolge nicht ohne Beschädigungen auseinandernehmen oder gar reparieren.

Das liegt insbesondere am verwendeten Kleber, der die Kopfhörer beim Auseinanderbau beschädigt. Das Recycling ergibt aufgrund des schlechten Kosten-Nutzen-Verhältnis ebenfalls keinen Sinn.

Fairerweise ist darauf hinzuweisen, dass andere Kopfhörer ebenfalls schlecht reparieren zu sind, wobei allerdings teils auf den Kleber verzichtet wird. iFixit vergibt für die AirPods null von zehn Punkten auf die Reparierbarkeit.

Die wichtigste Information über die Earbuds respektive die Ladeschale liefern allerdings Röntgenbilder, die ungewöhnlich viel freien Raum zeigen. Dies weist entweder auf einen schlechten Qualitätsstandard oder eine überhastete Veröffentlichung hin - letzteres ist angesichts des bereits verzögerten Marktstarts der Kopfhörer durchaus denkbar. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Bastian Fiek
    ganz schön teuere Wegwerf-Artikel "erfindet" Apple da.
    0
  • Behrli
    Wer sowas kauft ist selbst Schuld.
    0