Asus-Motherboards mit Intels Chipsatz Z270 geleakt

Asus ROG Maximus IX Formula, ROG Maximus IX Code, ROG Maximus IX Hero, ROG STRIX Z270E Gaming, ROG STRIX Z270F Gaming, ROG STRIX Z270G Gaming, TUF Z270 MARK 1 und PRIME Z270-A sollen die acht Motherboards heißen, die Asus wohl zum Marktstart der Desktop-Prozessoren aus Intels Core-i-Generation Kaby Lake fertig und auf dem Markt verfügbar haben möchte.

Mit den drei Boards der Serie ROG Maximus IX soll Asus ein neues High-End-Trio vorstellen, das aufeinander aufbaut. Basis ist die Version Hero. Bei der Version Code kommt eine Abschirmung der Platine hinzu, und in Sachen Connectivity sind ac-WLAN mit 2x2-MU-MIMO sowie Header für ein USB-Frontpanel mit von der Partie.

Topmodell ist das ROG Maximus IX Formula, das zusätzlich zu den Features des Hero eine feste Schnittstelleneinheit auf der Rückseite und eine feste Vorbereitung für die Wasserkühlung CrossChill EK II mitbringen soll. Zusätzlich kommen ein paar Beleuchtungsgimmicks hinzu.

Allen gemeinsam ist eine fast schon luxuriös zu nennende Ausstattung in Sachen Bauteilen und Features. Es gibt vier DDR4-Sockel für bis zu 64 GByte DDR4-4133-RAM. Je 3x PCIe 3.0 x16 und PCIe x1, ein doppelter M.2-Sockel, sechs SATA-Ports und Header für USB 3.1, 3.0 und 2.0 auf der Front sind auch anwesend.

Neben einem neuen Audio-Codec und entsprechend hochwertiger Beschaltung gibt es auf der Rückseite eine Anschlusseinheit mit Schnitstellen im Überfluss. Je 4x USB 3.0 und 2.0, 2x USB 3.1, LAN, HDMI 1.4, DP1.2 7.1 Audio sind direkt im Zugriff.

Die drei Versionen des ROG Strix Z270 Gaming unterscheiden sich im Wesentlichen in Formfaktor und in Sachen WLAN: E und F basieren auf der vollen ATX-Größe, während das G im Format Micro ATX gehalten wurde. Dafür scheint das F eine miniaturisierte Variante des E zu sein, den beide können ac-WLAN bieten, das beim F nicht dabei ist.

Alle drei bieten das gleiche Kühlkörperdesign und die Unterstützung von Aura RGB sowie alle möglichen Overclocking Features. Dazu kommen vier DDR4-3866-Slots, PCIe 3.0 x16 (3x) und x1 (4x) sowie ein doppleter-M.2-Steckplatz.

Neben dem ROG-Sextett wird Asus wohl ein neues Board der nach Militärstandards produzierten TUF-Serie zeigen. Das TUF Z270 Mark 1 soll mit den TUF-typischen Merkmalen Tough Inside, Thermal Armor, TUF Networkung und Audio, Ultimate Cooling, 24/7 Durability und High-Speed-Transfer kommen. Dazu kommt das Asus-Paket Extreme Engine Digi+ Technology für einen stabilen CPU-Betrieb auch beim Overclocking.

Last but not least gibt es mit dem Prime Z270-A ein Einstiegsboard mit dem neuen Chipsatz, das aber auch schon mit Digi+ und anderem ausgestattet sein soll.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    ASUS bringt Z270er Boards raus? Hammer!
    Mich wundert eher, dass es schlappe 8 sein sollen, da war das Kabyleck wohl nicht groß genug.
    Nullnachricht.
    0
  • alterSack66
    So 10-15 werden schon noch kommen :D
    0