Intel kooperiert mit Rockchip bei SoCs für Android-Tablets

Intel macht zwar im Mobilbereich Fortschritte - allerdings auf niedrigem Niveau. Nach wie vor ist die Anzahl von auf dem Markt verfügbaren Android-Tablets mit einem Atom-SoC begrenzt, trotz ambitionierter Ziele und teilweise erheblicher Preisnachlässe. Nun versuchen die Amerikaner einen neuen Weg und haben eine Zusammenarbeit mit Rockchip vereinbart, die zu mehr Intel-Chips in Einsteiger-Tablets mit Android-Betriebssystem führen soll.

Bisher produzierten die Chinesen ARM-Chips auf Basis der Cortex-A9-Kerne, künftig werden sie jedoch die aktuellen Atom-Chips als Basis verwenden. Zudem werden die von Rockchip gefertigten Atom-Prozessoren Intels SoFIA-3G-Modem integrieren. Mit ersten Früchten aus der Zusammenarbeit rechnen die beiden Hersteller in der ersten Jahreshälfte 2015.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar