[CES] Speedlink: Mit zwei Mäusen nach Las Vegas

Obsidia und Omnivi heißen die beiden Mäuse, die Speedlink im Rahmen der CES 2017 als neue Modelle für die USA vorstellen wird. Dabei ist zumindest das Gaming-Flaggschiff Omnivi hierzulande seit der Gamescom im August bekannt.

Als Neumodell kann dafür für Deutschland nur die Ergonomie-Mouse für die Office-Welt herhalten, die Speedlink unter dem Namen Obsidia auf den Markt bringt. Die ziemlich runde 5-Tasten-Maus soll dank Ausbuchtungen für Handballen und Daumen exakt in der Hand liegen.

Ihr optischer Sensor bietet Auflösungen zwischen 800 und 3200 dpi, die per Schalter in vier Stufen verstellt werden können. Neben der Formgebung soll auch eine gummierte Oberfläche für ein gutes Handling sorgen.

Obsidia ist 8,6 x 11,3 x 4,4 cm groß und soll etwa 100 Gramm wiegen. Ein Preis und ein exakter Erscheinungstermin stehen noch nicht fest.

Schon von der Gaming-Messe in Köln ist die Speedlink Omnivi bekann. Die 8,8 x 13,1 x 5,2 cm große und 145 Gramm schwere Gaming-Maus bietet zehn frei belegbare Tasten und eine einstellbare LED-Beleuchtung mit sieben verschiedenen Farben.

Mit ihrer Formgebung soll auch die mit bis zu 12.000 dpi auflösende Maus sehr ergonomisch sein. Die Auflösung kann in sechs Stufen vorprogrammiert und via Taste umgeschaltet werden. Die Omnivi unterstützt Beschleunigungen von bis zu 50 g und Abtastraten von bis zu 1000 Hertz.

Griffige Oberflächen und Aluminium als Material für Fingerablage und Bodenplatte sollen für angennehmes Handling und Stabilität sorgen. Die Speedlink Omnivi kostet etwa 70 Euro.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar