Microsoft Creator Update kommt am 11. April

Schon länger lässt Microsoft immer wieder Informationen zu seiner kommenden Windows-10-Aktualisierung fallen: Mit dem Creator Update wird die Softwareschmiede seinem aktuellen Betriebssystem eine Vielzahl neuer Funktionen angedeihen lassen. Bekanntgegeben wurde bisher bereits, dass es einen neuen Game Mode geben wird, mit dem die zur Verfügung stehenden Hardware-Ressourcen gezielter dem jeweiligen Spiel zur Verfügung gestellt werden.

Außerdem wird der Hersteller die Grundlagen für eine Nutzung der sogenannten Mixed Reality liefern, letztlich eine Form der Erweiterten Realität (Augmented Reality), bei der die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt verschwimmen sollen. Acer, ASUS, Dell, HP und Lenovo sollen im Laufe des Jahres die dazu notwendigen Brillen vorstellen, die den Informationen zufolge zu vergleichsweise günstigen Peisen angeboten werden sollen. Damit sich die neuen Möglichkeiten leichter erschließen, wird das auch das Zeichenprogramm Paint dreidimensional: Mit ihm sollen künftig leicht 3D-Grafiken erzeugt werden können, die auch von Powerpoint, Edge und Co. angezeigt werden können.

Ein weiteres Feature, das sicherlich bei einer ganzen Reihe von Nutzern auf viel Freude stoßen wird, ist die Möglichkeit den Zeitpunkt der Installation von zur Verfügung Updates zu steuern. Bisher kam es immer wieder zu einem Zwangs-Neustart, weil im Hintergrund Aktualisierungen installiert wurden.

Das Creator Update soll hierzulande ab 11. April verteilt werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar