Petition fordert Freigabe von Flash unter Open Source

Vor kurzem hat Adobe das Ende von Flash verkündet und dafür viel Beifall erhalten. Das Werkzeug, das seit den späten 1990ern maßgeblich dazu beigetragen hat das Internet interaktiv zu machen, wurde in der jüngeren Vergangenheit durch native Formate überflüssig gemacht und fiel zudem mit Sicherheitsproblemen und Ressourcenhunger auf.

Doch der Schritt der Einstellung stößt nicht überall auf ungeteilte Freude: Auf Github hat der Webentwickler Juha Lindstedt eine Petition gestartet, mit der Adobe aufgefordert wird die Spezifikationen von Flash und Shockwave unter einer Open-Source-Lizenz der Allgemeinheit frei zur Verfügung zu stellen.

Lindstedt ist dabei kein Anachronist, der an einer Technologie festhalten will die im Laufe der Jahre überflüssig wurde. Ihm geht es viel mehr um die Lesbarkeit der bisher mit Flash erzeugten Inhalte, um bisherige Projekte langfristig archivieren und auch späteren Generationen zugänglich machen zu können.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Rattenmann
    Bitte nicht. Dieses veraltete Ding bitte einfach sterben lassen. Wenn es open Source würde, würden die alten Entwickler nur wieder ne Ausrede haben weiterhin nix zu updaten. Ne danke.
    0
  • amd64
    Flash ... aaahhhhufnimmerwiedersehen https://youtu.be/m9kCCLwEga8?t=57

    Mir wäre eine Petition für ein Verbot lieber gewesen.
    0
  • KalleWirsch
    Das Problem: Nicht alles ist bloß Video, das man leicht umkodieren kann um es zu archivieren. Auf neuer Hardware läuft dann das alte Flash nicht mehr und schwups sind wichtige Inhalte nicht mehr abspielbar.

    Wobei ich auch mal kritisch fragen muss ob nicht 90% halt doch bloß Video waren und von den restlichen 10% wieder 90% Werbung und von den restlichen 1% dann wieder 90% seichte Unterhaltung. Von den restlichen 1 Promille waren vermutlich 90% nur im aktuellen Zeitbezug interessant und relevant.

    Jetzt fragt man sich wie hoch das Interesse der Allgemeinheit ist, die restlichen 0,1 Promille tatsächlich aufzuheben. Das sind dann vielleicht noch ein paar Multimedia CDs, die die Welt erklären und auf Flash basieren. Die Welterklärung war dann wieder in 90% der Fälle als gleichnamiges Buch erhältlich und das ist Open Source hält 1000 Jahre ohne Umkodierung.

    So gesehen kann das vermutlich einfach weg.
    1