Foxconn profitiert von neuen iPhone-Modellen

Der Auftragsfertiger Foxconn konnte im dritten Quartal des Jahres einen Nettogewinn von umgerechnet 1,08 Milliarden Dollar erwirtschaften und damit im Vorjahresvergleich um 11,6 zulegen, die Analysten rechneten geringeren Einnahmen von durchschnittlich rund neun Prozent. Mit einer 12-prozentigen Steigerung wuchs der Umsatz im gleichen Maße. 

Das nicht unumstrittene Unternehmen ist insbesondere als Auftragsfertiger von Apple bekannt und konnte somit im besonderen Maße von den neuen Apple-Modellen und deren erfolgreichen Marktstart profitieren. So konnte der Hersteller auch dem verlangsamten Wachstum auf dem Markt für Smartphone trotzen. LG etwa musste aufgrund der angespannten Marktsituation bereits einen operativen Verlust verbuchen. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar