[Computex] Antec zeigt neuen Cube und Midi-Tower

Während Antec sich bei der allgemeinen Peripherie noch recht gut aufgestellt sieht, möchte man mit den neu vorgestellten Gehäusen nun neue Käuferschichten erschließen.  

Antec ISK600M: Das Runde passt in das Eckige

Der micro-ATX Cube folgt dem aktuellen Trend quadratischer Hardware-Behausungen und kombiniert einen soliden Stahl-Body mit einer dezenten Front im Aluminium-Look. Bei der Hardware-Bestückung zeigt man sich sehr vielseitig, zumal das finale Gehäuse dann sogar noch etwas zulegen kann.

Antec P380: Elegante Neuintepretation des P280

Mit dem P380 will Antec den nun doch schon in die Jahre gekommenen Midi-Tower P280 ablösen. Dabei setzt man auf ein neues Design mit umlaufendem Front-Top-Cover in Form einer Aluminium-Halbschale, was dem Gehäuse optisch und haptisch sicher gut tut. Ob man die konstruktionsbedingte Beschränkung auf ein seitlich zugängliches optisches Laufwerk gut findet, muss hingegen jeder mit sich selbst ausmachen.

Interessant dürfte hingegen die Option sein, das I/O-Panel, sowie das optische Laufwerk wahlweise links oder rechts hinter der Alu-Front platzieren zu können.

Der erste optische Eindruck ist durchaus angenehm, auch wenn man an den Seitenwänden und der Unterseite die allgemeinen Kostenzwänge erkennen kann, denen aktuell jede Firma unterliegt. Trotzdem reicht es noch für ein Seitenteil mit großem Fenster.

Im Inneren findet sich nicht sensationell viel Neues, aber der Body wurde zumindest noch einmal optimiert. In Zahlen und Fakten liest sich das dann so:

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar