Samsung: Mit Z-NAND gegen Intel 3D-Xpoint-Speicher

Bereits im März kursierten erste Information über eine Z-SSD von Samsung, die mit einem speziellen Z-NAND-Speicher bestückt wird und dafür gedacht ist, um dem neuen 3D-Xpoint-Speicher, der von Intel und Micron entwickelt wurde, Paroli bieten zu können. Nun sind weitere Information öffentlich geworden.

Der Speicher basiert auf SLC-Zellen, die dementsprechend ein einzelnes Bit speichern. Das birgt zwar Nachteile beim Fassungsvermögen entsprechender Datenträger, bietet jedoch Vorteile hinsichtlich der Geschwindigkeiten, des Stromverbrauchs usw. Außerdem kommt ein speziell optimierter Controller zum Einsatz, sodass die Lesegeschwindigkeit um das Siebenfache im Vergleich zu aktuell üblichen SSDs steigen soll: Beim sequentiellen Lesen wie Schreiben werden Durchsatzraten von 3,2 GB/s in Aussicht gestellt, im Zufälligkeitsmodus sollen Geschwindigkeiten von 750.000 bzw. 160.000 IOPS beim Lesen bzw. Schreiben bewerkstelligt werden.

Aktuell sollen sich die neuen Samsung-Z-SSDs in abschließdenden Tests befinden, mit einem Anlaufen der Serienproduktion wird Anfang kommenden Jahres gerechnet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • derGhostrider
    Hmmmm, keine Angabe zum wichtigsten Vergleichskriterium zu 3D-Xpoint: Geschwindigkeit bei niedrigen QDs, also der tatsächlichen Stärke von 3D-XPoint.
    Dafür klingt die Angabe für die 7-fache Geschwindigkeit etwas merkwürdig, wenn 3,2 GB/s erreicht werden, eine 960 pro NVMe SSD aus dem gleichen Hause jedoch recht nah herankommt.
    Ja, maximale IOPS sind höher... Nun hätte ich gerne vollständige Benchmarks, also auch QD = 1; 2; 3; 4; 8
    Und selbst 8 ist schon "beachtlich" (ziemlich unrealistisch) in einer Workstation mit SSD.
    Ja, die wird wohl nicht für den Desktop-Bereich gedacht sein - und vermutlich auch eher weniger für den Workstation-Bereich, doch suche ich genau da noch etwas mit hoher Leistung bei "gewöhnlicher" Verwendung.

    BTW: Ist es nicht merkwürdig, dass man solch eine schnelle SSD baut, dann jedoch 4x PCIe verwendet, wenn die SSD scheinbar ein ganzes Stück schneller sein könnte?
    Da bin ich mal auf den Preis gespannt.
    0
  • fffcmad
    Jupp. Das ist wieder reines Marketing-Blabla. Warum nennt man SLC nun auf einmal Z-Nand?

    Im Prinzip hat man es hier einfach nur mal kurz mit ein wenig Marketing getrommelt, damit man was gegen 3D-Xpoint zu melden hat. Da ich bisher keine voll ausgestattete SSD mit 3D-Xpoint gesehen habe ist es wohl anzunehmen, das viele Kaeufer darauf reinfallen. Und das mit dem 4 x PCIe: Man setzt hier auf PCIe 3. Das sollte eigentlich reichen.
    0