Sapphire: Radeon RX Vega 64 Nitro mit 8-Pin-Anschlüssen

Bisher war - abgesehen von wenigen Ausnahmen - noch nicht viel von Radeon-RX-Vega-64-Karten zu sehen, die vom Referenzdesign abwichen. Doch so langsam scheinen sich die AMD-Partner aus der Deckung zu wagen. Hardwarebattle.com hat eine ganze Serie von Bildern der kommenden RX Vega 64 von Sapphire veröffentlicht. Und die zeigen eine mehr als wuchtige Karte.

Dies beginnt schon bei der Draufsicht: Über einem fetten Aluminium-Kühlkörper, der allein mehr als zweieinhalb Slots im Gehäuse belegt - insgesamt misst die Bauhöhe der Karte 5,4 Zentimeter -, setzt der Hersteller auf drei Lüfter. Der mittlere der drei Rotoren verfügt über einen Durchmesser von 85 Millimetern, während die beiden äußeren 95 Millimeter messen. Der Takt der GPU entspricht zunächst dem Referenzmodell, allerdings soll es sich bei der Karten noch um einen Prototypen handeln, der dem Endergebnis jedoch bereits sehr nahe kommen soll. Und das der Hersteller davon auszugehen scheint, dass in der Sapphire RX Vega 64 Nitro noch einige Reserven verborgen liegen, lässt sich letztlich anhand der drei 8-Pin-Stromanschlüsse erkennen, die vor allem Übertaktern große Möglichkeiten für eine weitere Steigerung der Taktraten an die Hand geben sollen.

Leider gilt auch für die Sapphire-Karte, was für alle anderen Custom-Varianten gilt, die bisher ans Licht der Öffentlichkeit gelangt sind: Wann die Karten zu den Händlern kommen ist nach wie vor unklar. Dabei fand die Vorstellung der Radeon RX Vega 64 bereits im August statt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Plitz
    Das ist wohl einer der schlechtesten Marketingstunts seit langem.
    0
  • jean luc bizarre
    gut verarbeitet scheint sie ja zu sein, der cleane look gefällt mir auch.
    Aber seriously, 3x 8-Pin??? Was fürn Scheiß!
    0