Tt eSports Theron Plus: Gaming-Maus mit Statistik-App für Mobilgeräte

Ordentliche Gaming Mäuse mit Avagos ADNS-9800 Lasersensor und Makro-Programmierung gibt es in breiter Auswahl. Tt eSports versucht, sich durch eine interessante App zur Statistik-Erhebung und Social-Media-Funktionen von der Konkurrenz abzuheben.

Thermaltakes Tt eSports Theron Plus wäre zunächst einmal nur eine weitere Maus aus der oberen Preisklasse. Spätestens auf den zweiten Blick wird sie aber richtig interessant: Denn im Gegensatz zur normalen Theron kann die Maus nämlich über Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet kommunizieren, wenn vorher eine entsprechende App aus Googles Play Store oder Apples App Store heruntergeladen wurde.

Diese App ermöglicht das Mitloggen von Mausdaten während des Spiels und bietet Statistiken, Achievements sowie eine Funktion zum Teilen dieser Daten auf sozialen Netzwerken. Was diesbezüglich genau geboten wird, wollen wir im Verlauf des Tests aufzeigen.

Ansonsten bietet die Theron Plus die Eckdaten, die man von einem 70-Euro-Nager erwarten kann: Für die Abtastung der Mausunterlage sorgt Avagos ADNS-9800-Lasersenor mit einer maximalen Auflösung von maximal 8200 dpi. Zudem handelt es sich seit längerer Zeit mal wieder um ein Gerät mit Gewichtsmanagement.

Selbstverständlich gibt es eine Software zur Anpassung der Mauseinstellungen. Dank RGB-LEDs kann die Beleuchtung in vier Zonen eingestellt und aus bis zu 16,8 Millionen Farbschattierungen gewählt werden. Neben der Justierung der vier auswählbaren DPI-Stufen können zudem die Polling Rate, Lift-off-Distance sowie die Doppelklick-, Cursor- und Scroll-Rad-Geschwindigkeit justiert werden. Auch die Möglichkeit zur Programmierung von Mausmakros ist vorhanden: Diese werden auf den integrierten Speicher in insgesamt fünf verschiedenen Profilen abgelegt.

Die Tt eSports Theron Plus wird in einer aufklappbaren Schachtel ausgeliefert und der Lieferumfang fällt für eine Maus erfreulich groß aus: Neben Garantiekarte und Anleitungen zur Installation der Maus am PC sowie der App für Tablet oder Smartphone legt Thermaltake zwei Tt eSports Aufkleber und eine weiche, dicke Transporttasche für das Eingabewerkzeug bei. Herstellerseitig wird das Gerät als besonders geeignet für RTS-Spieletitel beworben.

Ein 11,5 MByte großes Softwarepaket zur Makroprogrammierung und Modifikation der Mauseinstellungen kann direkt von der Herstellerseite bezogen werden.

Einen ersten Rundumanblick der in glänzendem Metallic-Schwarz und Rot erstrahlenden Maus bieten wir in Form einer durchklickbaren Bilderstrecke:

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Nameral
    Mitlogfunktionen der Maus sind ja die Bahnbrechende Neuerung, das gabs auch schon mal Softwarebasiert für jeden.
    0
  • samserious
    Alleine dieses Hochglanz-Design ist doch schon ein Grund, die nicht zu kaufen. Extreme Gaming-Optik ist ja schon schlimm genug (je bunter und aggressiver, desto besser biste ingame^^), aber ich dachte wirklich, die Zeiten von Glossy-Plastiik wären endlich überwunden. Da wird man am ersten Tag bereits zig Kratzer und Fingerabdrücke draufhaben.

    Aber die Kombination aus kitschigstem Gaming-Outfit UND Glossy-Oberfläche? Und das in Zeiten, wo selbst Razer die BlackWidow dezent aussehen lässt (wenn man die Beleuchtung ausschaltet).

    Und das Logo lässt irgendwie an Roccat und den Drachen der "MSI G-Series" von MSI erinnern...
    1