3 gegen 1: Zalman mit drei Lüftern gegen drei Standard-Kühler

Xigmatek Aegir SD128264 – Lieferumfang und Montage

Lieferumfang

Ausgelegt ist der Aegir für zwei Lüfter, im Karton befindet sich jedoch nur ein von Xigmatek selbst entwickeltes 120-mm-Modell, das in einem Bereich von 1000 bis 2200 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Das für die Montage benötigte Material und Werkzeug wird vollständig mitgeliefert. Im Einzelnen handelt es sich dabei um Montage-Kits für alle aktuellen Intel- und AMD-Sockel, Schrauben, Schraubenschlüssel, Wärmeleitpaste und Gummiabsorber zur Vibrationsentkopplung. Diese fungieren gleichzeitig als Befestigung für die Lüfter. Eine Kurzanleitung ist ebenfalls dabei, in die man bei der Montage durchaus auch mal einen Blick werfen sollte.

Einbau und Montage

Auch der Xigmatek Aegir wird mit einer plattformübergreifenden Backplate ausgeliefert. Es ist lediglich darauf zu achten, die für den jeweiligen Sockel richtigen Löcher zu benutzen. Prinzipiell fällt die Montage nicht schwer, die Zahl der Kleinteile erfordert aber ein gewisses Mindestmaß an Konzentration. Die Backplate wird auf der Oberseite des Mainboards mit geriffelten Schrauben handfest fixiert, zuvor müssen Plastikunterlegscheiben angebracht werden. Die Haltespangen für den Kühler selbst sind als nächstes zu installieren und mit dem beiliegenden Gabelschlüssel zu befestigen. Der Kühlerturm wird anschließend mittels einer Aluminiumschiene und Muttern, die wiederum mit dem beigelegten Schraubenschlüssel angezogen werden können, montiert. Zu guter Letzt muss der Kühler mithilfe der Antivibrations-Strips aus Gummi angebracht werden und der 4-pin-PWM-Stecker mit dem Mainboard verbunden werden. Eines sei noch angemerkt: Der Xigmatek Aegir ist recht kompakt, sodass er in den meisten Gehäusen keine Platzprobleme bereiten dürfte.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Anonymous
    Fazit und kaufempfehlung:

    "In leisen Umgebungen ist er hingegen nicht erste Wahl, zumal er vergleichsweise teuer ist und ihm die höhere Anzahl an Lüftern dennoch verschafft keine herausragenden Vorteile gegenüber den anderen Kühlern im Testfeld"

    ...Anzahl an Lüftern dennoch keine herausragenden Vorteile gegenüber den anderen Kühlern im Testfeld verschafft?

    besser oder?
    -2
  • arutha87
    Koennte man auf den M612Pro nicht auch den TY-140 (vom Macho) schnallen? Ich weiss, das ist nicht Sinn der Uebung, aber besser sollte der schon sein.
    -1
  • mcschp
    Warum 3 gegen 1? Drei Lüfter gegen 3 Kühler...ist das nicht 3 gegen 3? Wer bearbeitet denn solche Artikel nur?
    -1
  • mun
    du hast den artikel nciht gelesen ^^ es geht ja auch um den zalman mit 3 (drei) lüftern statt einem :D (3 gegen eins)
    0