[Fertig] AMD Radeon Vega 10 soll GDDR5-Speicher bekommen

Bisher wurde davon ausgegangen, dass die neuen Vega-10-GPUs von AMD, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen sollen, dem Highend-Sektor vorbehalten bleiben.

Doch wie Fudzilla nun erfahren haben will, soll die Vega-Architektur beim gesamten Leistungsspektrum der AMD-Grafikkarten zum Einsatz kommen. Dementsprechend arbeitet der Hersteller allem Anschein nach an zwei grundsätzlich unterschiedlichen GPU-Lösungen.

Wie bereits an einigen Stellen zu hören war, sollen die leistungsstärksten Karten der Vega-10-Generation mit HBM2-Speicher bestückt werden, während eine zweite, einfachere Version mit GDDR5-Speicher aufwartet.

Dem GDDR5X-Standard scheint AMD nicht zu trauen, was allerdings auch nicht ganz verwundert: Schon bei den aktuellen Highend-Karten der Fury-Serie wird HBM-Speicher der ersten Generation genutzt.

Allerdings könnte diese Entscheidung auch bedeuten, dass die HBM2-GPUs Grafikkarten für professionelle Zwecke vorbehalten bleiben könnte.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • klomax
    Der Grund für HBM bei der Fury: Der Speicher ist früher erhältlich gewesen, GDDR5X kam schlichtweg später als Standard.

    Was sollte es bei GDDR5X nicht zu trauen geben. - Ist besser als der Vorgänger, aber weiterhin schlechter als HBM.
    0
  • MyRunner
    Anonymous sagte:

    Was sollte es bei GDDR5X nicht zu trauen geben. - Ist besser als der Vorgänger, aber weiterhin schlechter als HBM.


    Wahrscheinlich wird der Verfuegbarkeit in Stueckzahlen nicht getraut. Wenn die Chips schlecht verfuegbar sind, kann man keine GPU Stueckzahlen verkaufen.
    0