Microsoft: Windows 10 Mobile erhält bald neue Funktionen

Sich von Windows Phone zu verabschieden und zu Android (oder iOS) zu wechseln, dürfte so manchem Nutzer schwergefallen sein, schließlich war (und ist) das mobile Microsoft-Betriebssystem kein schlechtes. Allerdings kämpft die Plattform bis heute mit einem begrenzten App-Angebot, und seit die Redmonder das Aus der Lumia-Smartphone-Serie beschlossen haben, finden sich kaum noch attraktive Smartphones, bei denen auf die Kachel-Optik gesetzt wird.

Allerdings scheint Microsoft im Hintergrund deutlich intensiver an einer Neuaufstellung seines Smartphone-Geschäfts zu arbeiten als vermutet: Bisher wurde zwar bereits an vielen Stellen auf ein neues Surface-Phone spekuliert, doch mit einem Marktstart wurde nicht vor Herbst diesen Jahres gerechnet. Dieser könnte nun deutlich früher stattfinden, denn allem Anschein nach bereitet die Softwareschmiede mit dem kommenden Windows-10-Update zahlreiche neue Features für Windows 10 Mobile vor.

Nach Informationen von MSPoweruser soll das Betriebssystem noch in den ersten Monaten des jungen Jahres um eine eigene Bezahlfunktion - Windows Wallet genannt - erweitert werden, mit diesem Web-Payments-Dienst will die Softwareschmiede das Bezahlen bei Einkäufen im Internet erleichtern, wobei dazu vor allem die Payment Request API genutzt wird.

Daneben wird der Edge-Browser überarbeitet und stärker an das Desktop-Pendant angepasst, neben optischen Änderungen wird das Hub künftig weit mehr Informationen anzeigen. Darüber hinaus soll der Browser künftig auch als Buchladen dienen und entsprechende Ebooks im EPUB-Format anzeigen können.

Überarbeitet werden allem Anschein nach auch die Einstellungen. Die einzelnen Sektionen der App werden neu organisiert und sollen künftig ein leichteres und schnelleres Navigieren ermöglichen. Auch funktionale Änderungen sind inbegriffen. So soll die Anzeige und der Zugriff auf installierte Apps aus dem Einstellungsmenü heraus wesentlich einfacher und umfassender gestaltet werden. Auch weitere an das Mobilgerät angeschlossene Peripherie wird nun sichtbarer und in eigenen Kategorien - je nach Gerätetyp - präsentiert.

Zu guter Letzt wird auch View 3D unter Windows 10 Mobile zur Verfügung gestellt, eine Anwendung, mit der dreidimensionale Inhalte angezeigt werden sollen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar